DM 2017

Gold, Silber und Bronze bei der Deutschen Meisterschaft im Ju-Jutsu.

Am Samstag den 24.06.2017 fand in Limburg an der Lahn die Deutsche Meisterschaft statt.

Als erstes musste Sergej bei den Sen -62kg auf die Matte. Er gewann den ersten Kampf mit Full Ippon, den zweiten Kampf und auch das Halbfinale deutlich nach Punkten und stand somit im Finale. Dieses musste er leider, trotz starker Leistung, mit nur drei Punkten Rückstand an seinen Gegner abgeben. Aber er hat gewohnt schöne Kämpfe gezeigt und mit der Silbermedaille den Vizemeistertitel gewonnen!

Dann folgte Joss, hochgestuft zu den Sen +94kg und gesundheitlich leicht angeschlagen. Leider verlor er seinen Auftaktkampf gegen einen erfahrenen Kämpfer nach Punkten, die zwei weiteren Kämpfe konnte er aber jeweils souverän mit der Höchstwertung gewinnen. Somit der dritte Platz und die Bronzemedaille!

Nach der Mittagspause ging es mit der U21 weiter. Als erstes durfte Melina in der Klasse -55kg antreten. Auch sie war nicht bei bester Gesundheit und konnte leider keinen ihrer Kämpfe gewinnen. Es blieb der fünfte Platz.

 

Danach folgte die begehrte Klasse U 21 männlich -69 kg für die sich Marc und Henrik qualifiziert hatten. Henrik startete gleich gegen den späteren Meister und musste diese Begegnung leider nach Punkten abgeben. In der Trostrunde folgten dann zwei starke Siege jeweils mit der Höchstwertung. Den dritten verlor er dann. Henrik belegte in dieser Gewichtsklasse den 7. Platz, was bei 14 Teilnehmern eine gute Leistung ist!!

Marc startete leider auch mit einer knappen Niederlage, dann folgten bei ihm zwei Siege mit der Höchstwertung. Der nächste Kampf folgte gegen seinen ehemaligen Bundeskaderkollegen. Auch diesen gewann er zum Schluss noch Full House. In seinem letzten Kampf (um Bronze) stand er einem ebenso starken Gegner gegenüber. Beide kämpften fair aber hart. Am Ende der Kampfzeit hieß es Gleichstand. Somit folgte eine Verlängerung. Das hieß nochmal 2 Minuten.... Konditionell war Marc besser drauf, mobilisierte noch einmal alle Kräfte und gewann verdient nach Punkten. Dafür gab es die Bronze Medaille.

Als letztes durfte Alex endlich in der Klasse -62 kg antreten. Er startete mit einem Sieg durch ein Freilos, danach gab es einen klaren Sieg nach Punkten und Alex war im Halbfinale. Dieses konnte er ganz stark mit Full Ippon gewinnen und war nun, ebenso wie sein Bruder, im Finale. Auch hier behielt er über die gesamte Kampfzeit die Oberhand und konnte sich am Ende mit sieben Punkten Vorsprung den Deutschen Meistertitel erkämpfen!

Allen Teilnehmern und Trainern Herzlichen Glückwunsch! zu diesen –wie immer- starken Leistungen!

Ramona Tittel

 


Facebook

 
 
Aktuelle Seite: Home Ju-Jutsu DM 2017