Jahreshauptversammlung Handball

Am 29.03.11 um 19.30 Uhr findet in der Sporthalle Norderschulweg
die Jahreshauptversammlung 2011 der Handballabteilung  statt.

Weiterlesen...

Handballtrainer gesucht!

Wenn du Lust und Zeit hast, die 2. Damen in Finkenwerder zu einer erfolgreichen Damenmannschaft zu trainieren, dann melde dich bitte. Wir sind eine altermäßig gemischte Damenmannschaft zwischen 18-45 Jahren.
Wir sind motiviert, die Grundlagen sind vorhanden, wir haben Lust aufs Handballspielen und würden uns freuen, wenn wir in der nächsten Saison mit einem neuen Trainer einige Erfolge feiern und  ansprechendes Training machen könnten.

Weiterlesen...

Aufstieg 1. Herren

1. herren mannschaft 2009

26. April 2009
Finkenwerder sichert sich in Nervenschlacht den Aufstieg
Durch ein 26:26 Unentschieden am Sonntag, den 26. April, konnte die 1. Herren der Handballabteilung den ersten Platz in der 3. Liga sichern und somit den Aufstieg perfekt machen. Den Gästen aus Wilhelmsburg blieb nur der zweite Platz und die Gewissheit, eine gute Saison gespielt zu haben. Wie auch schon im Hinspiel (25:25) endete ein packendes und hochemotionales Spiel mit einer Punkteteilung. Dabei fiel das entscheidende Tor für uns zum Ausgleich erst zwei Sekunden vor Spielende.
Der Spielplan wollte es so, dass das Spiel Finkenwerder gegen Wilhelmsburg das letzte Saisonspiel sein sollte. Auf Grund der Ausgangssituation in der Tabelle war es aber zusätzlich noch das entscheidende Spiel um den Aufstieg, da beide Mannschaften nur einen Punkt getrennt voneinander waren und der Sieger somit aufsteigen würde. In einer sehr gut gefüllten Halle am Norderschulweg, in die am Sonntag Abend knapp 150 Zuschauer den Weg gefunden haben, gab vor dem Anpfiff der Spielmannszug Finkenwerder ein paar Stücke zum Besten und heizte die Halle ordentlich ein. Die Zuschauer, die teilweise auf Bänken und Tischen standen, um überhaupt gucken zu können, sorgten während des gesamten Spiels für eine unglaubliche Atmosphäre, die zusätzlich noch durch durchdringende Trommeln auf beiden Seiten verstärkt wurden.
Das Spiel entwickelte sich dann auch zu einem erwarteten Nervenkrimi, bei dem keine Zuschauer sein Kommen bereuen musste. Wilhelmsburg hatte zwar den besseren Start und ging schnell mit 0:3 in Führung, doch als die Anfangsphase überstanden war, begann auch Finkenwerder mitzuspielen. So kam es nach 20 Minuten Spielzeit zum verdienten Ausgleich (6:6). Finkenwerder hatte jetzt die Oberhand und konnte sich bis zur Halbzeit auf drei Tore absetzen. Zur Pause stand eine Führung mit 13:10 zu Buche. Die zweite Halbzeit begann dann allerdings wie die erste, Wilhelmsburg erzielte schnell drei Tore und konnte wieder ausgleichen. Von nun an wechselte die Führung ständig, zuerst war Finkenwerder wieder in Front (20:17 nach 47 Minuten), dann konnte Wilhelmsburg trotz sehr vieler Zeitstrafen (Elf Zwei-Minuten Strafen, zuzüglich drei roter Karten gegenüber vier Zeitstrafen auf unserer Seite) das Spiel wieder zu ihren Gunsten drehen und lag wiederum mit zwei Toren in Front. (22:24) Diese Führung hielt dann bis zur letzten Minute, wo sich die Ereignisse überschlugen. Angepeitscht von den Zuschauern kamen wir in der letzten Minute noch mal auf ein Tor heran. In der Abwehr folgte dann zehn Sekunden vor Spielende der Ballgewinn, sodass eine letzte Chance auf den Ausgleich und somit den Aufstieg bestand. Ein Wilhelmsburger versuchte durch ein unfaires Foul noch Zeit zu schinden, wurde dafür aber zu Recht fünf Sekunden vor Spielende des Feldes verwiesen. In Überzahl und mit einem Freiwurf auf Höhe der Mittellinie gelang es Finkenwerder dann, Frank Bethke auf Rechtsaußen freizuspielen. Dieser setzte drei Sekunden vor Schluss zum Wurf an und erzielte das goldene Tor. Bester Torschütze war auf Finkenwerder Seite Ludolph Matthies mit zehn Toren, für Wilhelmsburg konnte Pascal Hackbarth sieben Tore erzielen. Mit dem Aufstieg endete für uns eine turbulente Saison. Ein besonderer Dank geht hierbei an Walther Matthies, der uns als Spielertrainer die gesamte Saison über betreut hat und uns nach dem Abstieg in der letzten Saison direkt wieder in die 2. Liga zurückgeführt hat. Außerdem möchten wir den Zuschauern danken, die vor allem beim letzten Spiel, aber auch bei allen anderen für gute Stimmung gesorgt und uns auch auf Auswärtsfahrten tatkräftig unterstützt haben.

1. herren sekt dusche

Facebook

 
 
Aktuelle Seite: Home Handball