GRÖMITZ 2009

So, in Kiel ist die Klasse zum Pfingstbusch nicht mehr dabei.
Aber dafür segeln wir nun in einer neuen Region in Grömitz.

Zu Beginn erstmal herzlich Dank an die Organisatoren. Das Event war gut geplant und durchgeführt worden, vor allem war das Campen und die Verpflegung sehr bequem für uns.

Freitag 29.5.
Jan-Peter hat zunächst morgens die J beim Bootsbauer abgeholt und hat sich dann allein auf den Weg nach Grömitz gemacht. Dort angekommen hat er die Yacht ins Wasser gekrant und den Mast gestellt. Da kann sich die Crew dran gewöhnen, hihi, super Skippi!
Die Crew reiste dann erst am Abend an. Beim Bierchen erzählte Jan-Peter erstmal alle Neuigkeiten und dann checkten die Mädels ein.

Weiterlesen...

Das Jahrbuch 2008 der J24 „3c2G“

Jan-Peter Helms, Katrin von Borstel, Eike Junge, Andrea Körner, Andi Bermann, Olaf Zietz, Susann Bröhan und Daniel Wächter

 
1. Event: Spring Cup 2008 (April/Mai)

So fing alles an...   ... eigentlich wollten wir in Kiel an zwei Wochenenden im April trainieren. Daraus wurden dann doch zwei Wochenenden in Holland Medemblik. Am Wochenende vorm Spring Cup haben wir bei tollem Wetter mit jeglichen Windverhältnissen trainiert. Alles ganz entspannt, mit gemütlichem Frühstück, ruhiges Aufbauen und Kranen der J. Wir haben ein Appartement für zwei Wochenenden in der Feriensiedlung angemietet. Das ist einfach praktisch. Zu dem kommt noch das tolle Revier und der super nette Segelclub, auch das Kranen kostete nur sagenhafte 13€, da können sich manche Clubs mal was abschauen!!!!! Auch Tonnen hatten sie für ihre Matchraceseglerinnen ausgelegt und diese konnten wir mitbenutzen. Das Wochenende war zwar auch für eine an Bord ziemlich nass aber wir hatten viel Spaß. Nach dem Abendbrot und duschen sind wir 5 im PKW zurück gefahren, ganz schön eng. Die J und der Bus blieben Vorort stehen.

Weiterlesen...

Regen, Sonne, Wind & viel zu Kalt

Am 16./17.Mai waren wir zum Spring Cup nach Medemblik gereist. Jeder der dort schon einmal gesegelt ist, liebt das Revier und schwärmt von der Veranstaltung. Auf Windfinder wurde wenig bis gar keinen Wind für das Ijsselmeer vorhergesagt. Bei unserer Anreise regnete es bereits in Strömen, was für ein Glück, das Jan-Peter schon am Mittwoch mit der J losgefahren war. Und alles bereits fertig war als wir ankamen. Zudem war es ungemütlich und kalt, wir hatten doch Sonne gebucht.

Samstagmorgen: die Sonne lacht & Wind mehr als erwartet. Bei 18-20 kn Wind segelten wir 3 Wettfahrten bei guten Bedingungen.
Leider hatten wir in der 3 Wettfahrt etwas Pech, die Tonne wurde verlegt und wir hatten leider eine falsche ins Auge gefasst und mussten stark Abfallen um zum Luvfass zu kommen. Platz 6; 7 und 10 könnten wir für uns verbuchen.
Das schönste nach dem Segeln bei diesem Wetter, ist eine heiße Dusche und trockne Sachen. Bei Susann stand das Wasser in den Stiefeln, ich werde nie Vorschiff fahren, viel zu nass.
Den Abend genossen wir in unserem warmen Haus, bei gutem Essen und ein, zwei Bier. Bevor es für einige noch in die Bars & Kneipen der Stadt ging.

Weiterlesen...

"Hungriger Wolf" gewinnt Elbe Damm Regatta

Mit Jan-Peter und Katrin von der 3C2G
Etwas müde, aber dennoch erwartungsfroh, sahen die Gesichter aus, als wir uns am Samstag Morgen trafen, um mit einem Feld von 13 Booten die Elbe Damm Regatta im Mühlenberger Loch anzugehen.
Zusammen mit Katrin und Jan, die wir schon länger von ihrer J 24 „3 chicks 2 guys“ kennen und als Sympathieträger und  starke Konkurrenz schätzen, stellten wir eine Mannschaft. Ein Teil unserer Stamm-Crew war auf Trainerlehrgängen unterwegs.
Die Sonne schien an diesem ersten Mai-Wochenende, nur an Wind mangelte es etwas. So ging es erst nach einer Startverschiebung, dann allerdings für viele im Feld etwas überraschend und plötzlich, auf die Bahn. Wirklich Zeit, sich eine vernünftige Taktik zurechtzulegen, gab es nicht. Dennoch waren wir pünktlich an der Linie und konnten mit freiem Wind starten. Auch die Seite schien nicht allzu schlecht und wir konnten das Luv-Faß in Führung liegend runden. Der leichte West-Wind hielt durch und wir ließen uns den ersten Platz nicht mehr nehmen.
Unsere Mädels von der „Juelssand“ kamen als Zweite durchs Ziel. So gab es zum Auftakt einen SVAOe-Doppelsieg!

Weiterlesen...

Saison START März 2009

Am 7. und 8. März bekam die J mal wieder ein richtiges Wellnessprogramm. Jan-Peter und Eike haben am Samstag die J von innen und außen gewaschen und ausgeleert. Nach dem diese mehrere Wochen beim Bootsbauer stand war dies bitter nötig. Ihr fragt euch warum zum Dr?
Auf dem WMR vor Weihnachten ist der kleinen J ein kleiner Schaden zugefügt worden. Dieser  wird aber bald behoben und sie kann nun erstmal gesegelt werden und an der Frühjahrtsverbandregatta auf der Alster teilnehmen.
Also nachdem am Samstag die J fertig gemacht wurde ging’s am Sonntag mit polieren und wachsen weiter. Katrin beschäftigte sich derweil mit den Schleifarbeiten.

Weiterlesen...

Facebook

 
 
Aktuelle Seite: Home Segeln