Rückblick 2014

Scharfes Auge, ruhige Hand!
Eines ist sicher: Langweilig wird es bei uns nie. Getreu dem Motto „Stillstand ist Rückschritt“ ist in unserer Abteilung immer was los. Im sportlichen, wie auch im geselligen Bereich passiert jede Menge.

Das angekündigte Turnier mit Spielern der ehemaligen 4. Herren des TuS Finkenwerder war ein voller Erfolg zum Jahresabschluss 2013. Die Punktspiele waren beendet, und wir hatten den Kopf frei für den Wettkampf der etwas anderen Art. Die Organisation des sportlichen Ablaufs wurde von Nico übernommen, und für das leibliche Wohl wurde durch unsere Damen gesorgt. Angemeldet waren zwölf Spieler, davon sechs von der Tischtennisabteilung und sechs von der ehemaligen 4. Herren. Spontan sind noch drei weitere Spieler der Tischtennisabteilung zum Turniertag erschienen. Damit der Spaßfaktor nicht zu kurz kommt und es trotzdem zu einen Wettkampfcharakter erhält, hat sich Nico ein System überlegt, bei dem es keinen wirklichen Verlierer gibt, aber gute Leistungen belohnt werden. Ich brauche an dieser Stelle aber eigentlich nicht zu erwähnen, dass die Vereinsspieler um eine gewisse „Anpassung“ des Spielniveaus gebeten wurden, da es für alle eine Selbstverständlichkeit war und an dem Tag auch der Ehrgeiz hinter dem Spaß hinten anstand.

 

Zunächst wurde die Aufteilung der Spieler in zwei Mannschaften ausgespielt. Dies geschah durch mehrere gemischte Doppel-Spiele, wobei sich „gemischt“ in diesem Fall nicht auf das Geschlecht des Spielers, sondern auf den Spielstatus bezog, also Vereinsspieler oder „Hobbyspieler“. Nachdem eine Rangfolge der Spielstärke ausgespielt wurde, ging es in einem punktspielähnlichen System weiter. Es ergaben sich doch mehr spannende Spiele mit teilweise hochwertigen Ballwechseln, als man zuvor erwartet hatte, und alle hatten sichtlich viel Spaß. Besonders gefreut hat uns, dass auch für die Fußballer unser Sport nicht mehr nur der viel belächelte Grillsport ist, sondern auch sie merken, welche Leistung und welcher Trainingsaufwand notwendig ist, um Tischtennis auf diesem Niveau betreiben zu können.

Kommen wir nun zum Punktspielbetrieb unserer beiden Mannschaften im Damen- und Herrenbereich. Wenn man ein Sprichwort bemühen möchte und sich Gegensätze anziehen, passen beide Mannschaften genau zusammen. Nach ihrem Aufstieg in die 2. Landesliga haben die Damen nach einer langen Saison einen sehr guten zweiten Platz hinter Harksheide erreicht und sind somit erneut aufgestiegen. Sie spielen jetzt in der zweithöchsten Hamburger Liga, der 1. Landesliga. Besonders hervorzuheben ist, dass sie ohne auswärtige Spielerinnen antreten, die nicht aus Finkenwerder kommen. Das ist bemerkenswert, da dies in dieser Leistungsstärke nur noch bei sehr wenigen weiteren Vereinen der Fall ist. Zum Aufstieg an dieser Stelle noch mal einen herzlichen Glückwunsch an unsere Damen in der Besetzung Liba Neupauerova, Petra Fritzler, Anke Tormählen, Doris Moschko und Britta Plum. Zusätzlich zu der guten Leistung aller Spielerinnen möchten wir Liba zu einer hervorragenden Bilanz von 20:0 Spielen in der Rückrunde gratulieren.

Aktuell haben es unsere Damen in einer top besetzten Liga natürlich sehr schwer, belegen aber einen für einen Aufsteiger grandiosen fünften Platz von elf Mannschaften. Wir wünschen ihnen alles Gute und viel Erfolg für den weiteren Saisonverlauf. Im Gegensatz zu den Damen, die ja wie oben geschrieben aufgestiegen sind, kämpften unsere Herren erfolgreich um den Klassenerhalt in der 1. Kreisliga. Der Klassenerhalt wurde dabei jedoch deutlicher erreicht, als vorher erwartet wurde, erreichten sie doch zum Saisonabschluss einen guten siebten Platz von zwölf Mannschaften. Glücklicherweise konnten wir so ein Wimpernschlagfinale wie im Vorjahr vermeiden. Gegen die Mannschaften, die „oben“ mitspielten, haben wir zwar gekämpft, waren am Ende aber meistens doch chancenlos. Dafür konnten wir uns gegen die etwa gleichstarken Mannschaften, auch aufgrund der Unterstützung unserer Damen, die bei uns als Ersatzspieler auflaufen durften, durchsetzen. Auch hierfür möchte sich die gesamte Herrenmannschaft bei unseren Damen bedanken, denn wer weiß, ob wir ohne sie noch in dieser Klasse spielen würden.

In der laufenden Saison stehen wir leider im unteren Tabellendrittel. Wir hoffen auch dieses Jahr wieder den Klassenerhalt schaffen zu können. Leider dürfen unsere Damen aufgrund der hohen Spielklassendifferenz nach ihrem Aufstieg nicht mehr bei uns eingesetzt werden. Allerdings haben wir stattdessen seit langer Zeit mal wieder einen Jugendspieler als Ersatz im Herrenbereich melden können. Leon Grbev ist der erste Spieler aus dem eigenen Nachwuchs seit mindestens 15 Jahren, der diesen Sprung geschafft hat. Wir hoffen, zwei bis drei weitere Spieler aus dem Jugendbereich im Laufe dieser Saison oder der kommenden ebenfalls bei uns melden zu können. Leon wird es in seiner ersten Saison bei uns nicht leicht haben, aber wir hoffen, dass er die Herausforderung mit Spaß annimmt und sich im Laufe der nächsten zwei bis drei Jahre zu einer Stütze der Mannschaft entwickelt. Das Potenzial dazu ist bei ihm wie auch bei seinen Mannschaftskameraden vorhanden.

Noch kurz zwei Worte zur Jugendförderung in der Tischtennisabteilung:
1. Seit Kurzem besteht eine Kooperation mit der Aueschule im Bereich Tischtennis. Unsere Spielerin Liba führt dabei einmal pro Woche nachmittags einen Tischtennis-Workshop durch, bei dem die Schüler Einblicke in unseren Sport bekommen und sich darin ausprobieren können. Vielleicht haben wir Glück, und der eine oder andere kommt später auch zum Vereinstraining und verstärkt unsere Tischtennisjugend.

2. Um allerbeste Forderung und Förderung der Jugend betreiben zu können, macht Liba auch den C-Trainerschein, wo neben den Techniktrainingsmethoden u.a. auch die sportmedizinischen Grundlagen erworben werden. Weiterhin beim Training bleiben unsere langjährigen Trainer Horst Bethke, der seit ca. 40 Jahren die Jugendarbeit am Leben hält, und Michael Rüter, der den größten Anteil an den Erfolgen unserer Jungenmannschaft hat.

Wer Tischtennis im TuS Finkenwerder einmal kennen, lernen möchte, den laden wir herzlich dazu ein. Für das erste Training haben wir auch einige Schläger in der Halle, so dass niemand extra eine Ausrüstung kaufen muss, um mal vorbeizuschauen. Die Zeiten für Erwachsene sind jeweils montags und freitags von 19:00 bis 22:00 Uhr in der Turnhalle der Aueschule Finkenwerder. Wir freuen uns immer über neue Mitspieler.

Sportliche Grüße,
Nico Külper


Facebook

 
 
Aktuelle Seite: Home Tischtennis Rückblick 2014