Einstellung des Sportbetriebes ab dem 2. November bis voraussichtlich 30. November 2020

Leider haben sich die Umstände der Corona-Pandemie seit dem letzten Lockdown wieder verschärft, so dass seitens der politisch Verantwortlichen weitreichende Verhaltsweisen beschlossen wurden. U.a. werden Trainigs- und Wettkampfsport für den November eingestellt werden müssen.

Wir hoffen auf eine baldige Entspannung und Rückkehr zur Normaltität.

Bleibt Gesund und dem TuS bitte treu.

Diese Einschränkungen gelten ab Montag, den 02.11.2020:

Der Amateursportbetrieb wird eingestellt, Vereine dürfen also nicht mehr trainieren. Individualsport, also etwa allein joggen, soll weiter erlaubt sein. Fitnessstudios, Schwimm- und Spaßbäder werden geschlossen.

Der Sportbetrieb findet nicht mehr statt - mit einigen Ausnahmen", sagte Sport- und Innensenator Andy Grote (SPD). "Man kann alleine, zu zweit oder mit Angehörigen desselben Haushaltes weiter Sport treiben und dafür auch die Sportanlagen im Freien nutzen." Auch ärztlich verordneter Rehasport und Kader- und Profisport ohne Zuschauer seien möglich. Um Vereinen, Sportveranstaltern und Rehasport-Anbietern zu helfen, soll in der kommenden Woche ein zweiter, millionenschwerer Nothilfefonds auf den Weg gebracht werden.