Fußball- Verbandsabsage

Corona

Fußball: Sämtliche Hamburger Ligen werden unterbrochen

25.10.2020, 20:24

Hamburger Fußball-Verband reagiert auf die neue Corona-Verfügung in Pinneberg. Betroffen vom Spielstopp sind alle Altersklassen.

Der Hamburger Fußball-Verband (HFV) hat die Unterbrechung sämtlicher von ihm verantworteten Amateurligen angeordnet. Damit reagiert der HFV auf die ab Montag gültige Corona-Allgemeinverfügung des Landkreises Pinneberg, nach der bis auf Weiteres nur noch höchstens zehn Personen gleichzeitig Sport treiben dürfen.

Zahlreiche Vereine aus dem schleswig-holsteinischen Kreis nehmen am Hamburger Spielbetrieb teil, darunter etwa die Oberligisten SV Rugenbergen (Bönningstedt) und Union Tornesch oder Landesligist VfL Pinneberg.

Die Unterbrechung gilt für alle Altersklassen. Trainings- und Freundschaftsspiele sollen weiterhin dort, wo es die Lage erlaubt, möglich sein. Wie lange die Saison unterbrochen wird, werde laut HFV je nach Verfügungslage entschieden.

HFV will Vereine über Konsequenzen informieren

Die Entscheidung wurde am Sonntag auf einer virtuellen außerordentlichen Präsidiumssitzung des Verbands gefällt. In Video-Konferenzen soll mit den Vereinen zeitnah über die Auswirkungen gesprochen sowie eine mögliche Wiederaufnahme des Spielbetriebs erörtert werden.

Zu Beginn der Woche will der HFV dann auch über Entlastungen seiner angeschlossenen Clubs in der Corona-Situation informieren. Dabei soll es vor allem darum gehen, wie mit Spielabsagen oder einem Antrittsverzicht umgegangen werden soll, sobald die Saisons prinzipiell wieder aufgenommen werden können.