Erfolgreicher Start

Erfolgreicher Start der Badminton-Jugend in die Turniersaison
04.2011 Nach einem langen Winter, in dem hauptsächlich Punktspiele absolviert wurden, bestimmen seit Anfang April Turniere unsere Wochenenden.
 
Gleich zu Beginn gab es für zwei unserer Spieler eine kleine Überraschung:

    ?    Noah - Hamburger Vizemeister im U11 Jungeneinzel -  wurde für das Hamburger Team des internationalen U11 Cups in Mühlheim an der Ruhr nominiert. Eine tolle Auszeichnung für Noah, der seit kaum einem Jahr Badminton spielt und seit drei Monaten am Hamburger Landesleistungszentrum (LLZ) trainiert.
    ?    Nur eine Woche später konnte sich unser zweiter LLZ-Spieler Enno freuen, als er für das Team der Gruppe Nord im Deutschen Badmintonverband nominiert wurde, das beim U13 Cup in Schwetzingen am Start war. Im Rahmen dieses Turniers werden Talente für das Deutsche Perspektivteam U14 gesichtet.
 
Herzlichen Glückwunsch zu euren Nominierungen und den gezeigten Leistungen!

 
Am vorösterlichen Wochenende ging es dann zum Schlei-Cup nach Schleswig, einem internationalen Jugendturnier mit insgesamt 370 Teilnehmern, an dem wir mit unseren jüngsten Himmelsstürmern in den Altersklassen U9 bis U13 vertreten waren:
 
    ?    Im U13 Jungeneinzel Klasse B zeigte Lasse, was er in den letzten Monaten gelernt hat. Nach einem Sieg und einer Niederlage musste er sich jedoch im entscheidenden Spiel der Vorrunde seinem Gegner aufgrund dessen größerer körperlicher Reserven unterlegen zeigen.
    ?    Im U9 Jungeneinzel Klasse B machte Lasses Bruder Björn seine erste Turniererfahrung. Als jüngster Teilnehmer des Feldes mit sieben Jahren machte er seine Sache absolut super, auch wenn es für die Hauptrunde noch nicht ganz reichte. Wir freuen uns aber bereits auf seine nächsten Auftritte!
    ?    Im U11 Jungeneinzel Klasse B hatten wir mit Louis, Henry, Leon und Jerome gleich vier Spieler am Start, allesamt noch kein volles Jahr beim Badminton dabei. Am Ende waren zwar nicht alle restlos zufrieden mit ihren Spielen, aber die gezeigten Leistungen waren durchweg prima, Leon durfte sich sogar über den Einzug ins Achtelfinale freuen.
    ?    Noah startete in U11 in der Leistungsklasse A, die durch die Teilnahme vieler Englischer Jugendnationalspieler besonders stark besetzt war. Im Einzel reichte es für Noah noch nicht für die Hauptrunde, dafür überrollte er am nächsten Tag mit seinem Partner Hendrik vom Horner TV das Feld und gewann die Doppelkonkurrenz. Nach dem unglücklichen Ausscheiden vom Vortag schmeckte der Sieg im Doppel umso süßer.
    ?    Enno startete in U13, ebenfalls in der Leistungsklasse A, und zeigte schon in der Vorrunde sehr konzentriertes Badminton, so dass er ungefährdet Gruppenerster wurde. In der Hauptrunde konnte er seine Leistung nochmals steigern und schaffte es bis ins Halbfinale, was er am Sonntag im Doppel mit seinem Partner Jannik vom Oststeinbeker SV gleich noch einmal wiederholte. Das war Badminton der Spitzenklasse, was nicht nur mich als Trainer begeistert hat.
 
Ich freue mich schon auf die nächsten Turniere mit Euch und danke an dieser Stelle auch allen Eltern, die das alles erst möglich gemacht haben.
 
Patrick Loop