Weltmeisterschaften Ju-Jutsu

vom 16.-24.11.2019 in Abu Dhabi

In der Mubadala Arena fanden dieses Jahr die Weltmeisterschaften im Ju Jutsu statt. Ein weiter Weg musste angetreten werden. Unser Kämpfer Sergej Balbuzki hatte sich für dieses große Turnier qualifiziert! Die Kosten für diese Reise überstiegen natürlich bei weitem unser Budget. Glücklicherweise haben wir von der Bezirksversammlung Hamburg Mitte einen Zuschuss für Sergej bekommen.
Vielen, vielen Dank dafür!

Am 20.11. war es dann soweit. Sergej’s Kampftag. Claus hat es zum Glück rechtzeitig (auf den Punkt genau) in die Halle geschafft. Für Sergej eine große Erleichterung, den Trainer dabei zu haben, der ihn am allerbesten kennt. Mit 24 Kämpfern war diese Gewichtsklasse der Herren bis 62 kg voll besetzt. Sergej kämpfte zuerst gegen Belgien. Diesen Kampf gewann er souverän. Besonders hervorzuheben: die bärenstarke Leistung am Boden.
Weiter ging es mit der Ukraine. Der unkrainische Kämpfer war schon sehr stark. Dies bewies er dann auch mit einem Sieg gegen Sergej. Schade, denn jetzt musste Sergej über die Trostrunde schon einige Kämpfe bestreiten. Das Problem ist, dass man nicht mehr Erster werden kann, wenn man einen Kampf verliert.

Weiter ging es dann gegen seinen Bundeskaderkollegen. Sergej gewann souverän. Kampf vier dann gegen Kasachstan. Der nächste Sieg ging an Sergej.
Kampf 5 gegen die Niederlande. Hier konnte man nun geteilter Meinung sein. Die letzte Wertung war mit Einschränkung kein Ippon, aber wir konnten leider nichts ändern. Somit war er nach diesem Kampf endgültig raus.
Sergej belegte einen beachtlichen 9. Platz in der Einzelwertung und ist zusammen mit der Mannschaft Vizeweltmeister geworden. Er hat sehr gute Kämpfe gezeigt.

Herzlichen Glückwunsch Sergej!
Wir freuen uns, dass Du nun weiterhin die Kids auf ihre Wettkämpfe vorbereitest.

Bericht: Britta Behm