Saison START März 2009

Am 7. und 8. März bekam die J mal wieder ein richtiges Wellnessprogramm. Jan-Peter und Eike haben am Samstag die J von innen und außen gewaschen und ausgeleert. Nach dem diese mehrere Wochen beim Bootsbauer stand war dies bitter nötig. Ihr fragt euch warum zum Dr?
Auf dem WMR vor Weihnachten ist der kleinen J ein kleiner Schaden zugefügt worden. Dieser  wird aber bald behoben und sie kann nun erstmal gesegelt werden und an der Frühjahrtsverbandregatta auf der Alster teilnehmen.
Also nachdem am Samstag die J fertig gemacht wurde ging’s am Sonntag mit polieren und wachsen weiter. Katrin beschäftigte sich derweil mit den Schleifarbeiten.
Am 13.3. hat Jan-Peter die J dann bei Hoyer gekrant und über die Elbe zur Alster geschippert. (da dort die Brücke noch nicht benutzbar ist und auch der Kran noch in Wartung war). Das klappte alles sehr gut. Allerdings gab es dann beim HSC kleine Schwierigkeiten. (die bösen J-Segler, die sich an nichts halten können!!!) fragt gerne mal nach! Es sind spezielle Namen gefallen!!! Also offiziell ist der Hafen erst ab Montag 16.3. benutzbar. Wir durften dann doch den Handmastenkran benutzen und uns wurde ein Liegeplatz zugewiesen. Wir haben natürlich auch alles Nötige hinterlassen!
Am Samstag 14.3. hatten wir unseren ersten Trainingstag dieses Jahr. Die Sonne kam raus, eine kleine Brise wehte über die Alster und wir waren fast das einige Boot. Mit den ausgeliehenen Tonnen vom HSC übten wir so Manöver um Manöver. Nach 1.5 Stunden gab es eine kleine Pause und dann ging’s für 1,5 Stunden weiter. Währenddessen krante eine weitere J ins Wasser und stellte Mast. Nur komisch die Brücke zu / Baumfellarbeiten  / Kran gesperrt. Beim Segeln gab immer mal wieder eine Bausstelle aber im Großen und Ganzen waren wir sehr zufrieden.
Abends aßen wir in der Seemannsmission in Finkenwerder.
Sonntag regnete es bis zum Mittag, wir fingen erst spät an zu trainieren, wir übten Manöver die wir seltener fahren, das war auch gut so. Der Wind war beständiger als am Samstag. Während wir segelten kranten 2 weitere J’s ins Wasser!
Wir haben die J nach einem erfolgreichen Segelwochenende wieder an den Steg gelegt, sie gut verpackt und nun laufen die letzten noch wichtigen Besorgungen und Kleinstreparaturen im Hintergrund.
Katrin von Borstel