1. Herren Rückblick 2013

Nach dem Abstieg aus der Landesliga in der vergangenen Serie zeigte sich der große Zusammenhalt der Mannschaft, denn bis auf wenige Ausnahmen blieb der Kader geschlossen zusammen und ging die Vorbereitung euphorisch an.

Mit viel Einsatz und Willen präsentierte sich unsere Truppe in den Sommerwochen und arbeitete engagiert an den Vorgaben des Trainerduos Denis und Silvio Zepcans. Ganz besonders im dreitägigen Trainingslager im schönen Kalletal kämpften einige mit den Grenzen ihrer Belastbarkeit. Nach einer guten und intensiven Vorbereitung schauten wir guter Dinge in die bevorstehende Saison und setzten uns das Ziel, unter den ersten fünf Mannschaften des Tableaus zu landen.

Unser Saisonauftakt mit dem Gastspiel beim FC St. Pauli III direkt am Hamburger Dom an einem Freitagabend war ein echter Kracher. Bei glühender Hitze erkämpften wir uns einen 1:0- Auswärtserfolg, der im Anschluss auf dem Dom gefeiert wurde. Das erste Heimspiel war gleichzeitig das bisher beste Saisonspiel. Mit dem ASV Hamburg begegnete uns eine enorm spielstarke Mannschaft, die wir mit einem 3:1-Heimsieg in die Schranken wiesen. An der Scharfschen Schlucht gelang uns eine Woche später der perfekte Saisonauftakt. Wir drehten einen Rückstand zum 2:1-Auswärtserfolg und setzten uns gleichzeitig in der Spitzengruppe fest. Bis zum 12. Spieltag marschierte unsere Mannschaft mit einer unglaublichen Serie von Elf Siegen und einer Niederlage, wobei Keeper Christian Meyer seinen Kasten mit einer Gegentorquote von unter einem Treffer sauber hielt und dem Team viel Sicherheit schenkte.

Das Lieblingsergebnis kristallisierte sich als ein 1:0 heraus. Nach dem 12. Spieltag begann unsere Schwächephase. Einige Spieler verletzten sich oder hatten mit Krankheiten zu kämpfen, so dass sich unser Kader arg dezimierte. Unsere Spiele wurden daher enger und erfolgloser. Nach einem torlosen Remis beim FC Süderelbe II und einer unglücklichen 2:3-Heimpleite gegen den ärgsten Verfolger Dersimspor schrumpfte der Vorsprung auf zwei Zähler. Zurzeit hat unsere Mannschaft noch die Tabellenführung inne, es wird in den letzten drei ausstehenden Spielen jedoch enorm schwer werden, den Vorsprung in die Winterpause zu retten.

Im neuen Jahr wollen wir erholt und mit rehabilitiertem Kader schnell wieder angreifen und zu alter Form finden. Einen Riesennachteil gegenüber vielen anderen Mannschaften haben wir mit unserer Sportanlage am Finksweg. Der Grandplatz ist in den Wintermonaten nur sehr schwer oder zeitweise auch gar nicht zu bespielen, während die Konkurrenz auf deren Kunstrasenanlagen durchgehend trainieren kann. Wir sind dennoch heiß auf Erfolge und werden in den kommenden Aufgaben alles versuchen, um unsere Spitzenposition zu verteidigen.

Michael Rüter

Teile diesen Beitrag

Weitere Einblicke in unser Vereinsleben

Jette im Kampf auf der Matte

Ju-Jutsu Fighting: Zwei Deutsche Meistertitel

Erneut waren unsere Sportler der Ju-Jutsu Abteilung vom TuS Finkenwerder erfolgreich. Über 550 Kämpfende sind bei den Deutschen Schülermeisterschaften 2024 in Nienburg vom 10. bis 12. Mai an den Start gegangen. Paul holt sich den Deutsche Meistertitel Am Samstag gingen Timur, in der Klasse U 16 bis 52 kg und Paul, U 16 +77 kg auf die Matte. Im Vergleich

Weiterlesen
Schild vor dem Eingang

WOW – was für ein Tag der offenen Tür 2024

Wir können es immer noch nicht glauben, was am 1. Mai 2024 auf unserer Tennisanlage passiert ist. Die Sonne schien, die Hüpfburg war aufgeblasen, der Waffelstand präpariert, die Trainer warteten auf den Courts, die Getränke waren kaltgestellt und chillige Musik erklang aus 2 großen Boxen über die Anlage. Man kann sagen: Es war angerichtet.  Tag der offenen Tür zieht Besuchende

Weiterlesen