3. Herren Rückblick

Eine Reise beginnt mit dem ersten Schritt

Auf einer gemeinsamen Reise sind die meisten von uns schon lange. Seit den Minis spielen viele bereits als Mannschaft und sind zusammen durch die Jugend gegangen. Mal kam einer dazu, mal ging einer weg, aber der Kern der Mannschaft blieb über die Jahre bestehen.

Nun beginnt ein neuer Abschnitt: Die Jugend haben wir hinter uns gelassen und unsere erste Saison in den Herren angetreten. Auch jetzt ist die Mannschaft weiter zusammengeblieben und hat sich entschieden, lieber gemeinsam unten anzufangen, als sich aufspalten zu lassen.

Dank unserer Saison in der Hamburg Liga im letzten Jahr war es zum Glück möglich, die 5. und damit letzte Liga zu überspringen und in der 4. Liga der Kreisliga zu starten. In den Aufstiegsspielen der 1. Herren für die Landesliga, in denen wir unterstützen konnten, zeigten wir bereits vor der Saison, dass wir nicht viel Zeit brauchen werden, um uns in den Herren zurechtzufinden.

So begann im September die Saison 2014/15 mit unserem ersten Heimspiel gegen den TH Eilbeck. Wir gewannen überraschend deutlich mit 38:27. Der Auftakt war geglückt, die Nervosität vor dem Spiel völlig unbegründet. Auch die nächsten Spiele konnten wir weiter auftrumpfen: 31:22 gegen Norderstedt, 35:16 gegen Altona und 28:23 gegen Eimsbüttel. Durch diese Serie setzten wir uns oben in der Tabelle fest.

Dann hieß es Erster FC Pauli 4 gegen Zweiter TuS Finkenwerder 3. Wir haben gut gekämpft gegen den Absteiger aus der Bezirksliga, zwischendurch geführt und das ganze Spiel über nicht aufgegeben. Am Ende reichten die Kräfte leider nicht aus. Der Frust über unfaire Fouls, eine unzureichende Schiedsrichterleistung und eine nicht wirklich gute Leistung unsererseits in diesem Spiel waren am Ende zu groß. Wir verloren allerdings nur mit zwei Toren Rückstand 30:32. Frustriert und ein wenig demotiviert sammelten wir nach dem Spiel wieder unsere Kräfte, erinnerten uns an unsere Stärken und arbeiteten an den von Pauli aufgedeckten Schwächen. Wir hatten seitdem noch zwei Spiele, gegen Barmbek und Elmshorn konnten wir uns mit 34:22 und 44:20 durchsetzen.

Das von uns vor der Saison vorgegebene Ziel, die ersten beiden in der Tabelle zu ärgern, ist somit bis jetzt aufgegangen.
Gut für uns ist zudem, dass in dieser Klasse die ersten beiden Mannschaften aufsteigen. Aktuell sind wir also auf einem guten zweiten Platz hinter dem ungeschlagenen FC St. Pauli. Vor der Saison hatten wir uns das Ziel gesteckt, die ersten beiden ärgern zu wollen. Mit dem Ergebnis dieser Hinrunde sollten wir unser Ziel wohl etwas nach oben verschieben. Pauli im Rückspiel zu schlagen wäre der Hohepunkt dieser Saison.

Dennoch müssen wir für dieses Ziel weiterhin konzentriert agieren und unsere Aufgaben erledigen. Geschenkt wird uns der Aufstieg mit Sicherheit nicht. Ob es am Ende reicht, werden wir auf unserer Homepage mitteilen.

Die Rückspiele gegen St. Pauli und Eimsbüttel werden dabei die Höhepunkte in der Rückrunde. Beide Spielen finden bei uns in der Halle statt. Die Punkte sind wichtig und sollen auf jeden Fall in Finkenwerder bleiben. Dafür werden wir eure Unterstützung brauchen! Die Spieltage werden wir rechtzeitig auf unserer Handballer Facebook-Seite „Handball auf Finkenwerder“ ankündigen. Aber auch zu allen anderen Heimspielen unserer – wenn man es so möchte – U21 lohnt es sich vorbeizukommen.

Das Ziel unserer Reise fest vor Augen heißt es also Leinen los, volle Fahrt mit unserer Kogge und schauen, wen wir am Ende der Saison hinter uns gelassen haben.

Michael Uckert und Wiebke Mewes

Teile diesen Beitrag

Weitere Einblicke in unser Vereinsleben

Wir waren live bei der Fußball EM 2024 dabei

Am 22. Juni hatten einige Kinder und Jugendliche vom TuS Finkenwerder das große Glück und konnten beim Fußball EM-Spiel Georgien gegen Tschechien im Volksparkstadium live dabei sein. Die Hamburger Sportjugend (HSJ) hatte hierfür von der UEFA-Stiftung ein Kontingent an Freikarten für Kinder und Jugendliche bekommen und diese an Vereine verteilt. Wir waren live bei der EM 2024 dabei! Gestartet wurde

Weiterlesen

Ema Neupauerová fährt zur U18-EM 2024 nach Banská Bystrica

69 U18-Talente, darunter unsere Athletin Ema Neupauerová und 2 weitere aus Hamburg, wurden vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) für die U18-Europameisterschaften nominiert, die vom 18. bis 21. Juli in Banská Bystrica, Slowakei, stattfinden. Die Nominierung erfolgte Anfang dieser Woche gemäß den Nominierungsrichtlinien und basiert auf den Ergebnissen des entscheidenden Qualifikationswettkampfs, den Deutschen U18-Meisterschaften in Mönchengladbach, der am vergangenen Wochenende stattfanden.  Ziel:

Weiterlesen