3. Senioren sind Hamburger Fußballmeister

meisterschft-senioren-tab

06.2009
Es ist schon wieder passiert !!!
Wir sind abermals Hamburger Fußballmeister in unserer Staffel geworden. Am Ende der letzten Saison hat mein Bericht mit dem Satz „ dann auf ein Neues“ geendet. Dieses hat die Mannschaft dann anscheinend sehr wörtlich genommen und es in die Tat umgesetzt. Man könnte nun auf die Idee kommen zu sagen, die haben wohl eine sehr schwache Staffel, wo es besonders leicht zu gewinnen ist. Aber ein Blick auf die Tabelle zeigt das Gegenteil.

Endtabelle


Das obere Drittel liegt sehr eng zusammen und zwischen unserer Mannschaft und der Mannschaft unserer 2.Senioren besteht nur 3 Punkte Unterschied. Auch der Abstand zu der Mannschaft der SG Rot-Gelb Harburg/ Grün-Weiß Harbung/ Vikt.Harburg ist auch noch sehr knapp. Ein weiteres Indiz für die Ausgeglichenheit, ist das Torverhältnis der oberen Mannschaften. Wir konnten die Saison mit 14 Siegen 2 Unentschieden sowie 2 Niederlagen erfolgreich beenden.
Lange Zeit stand unsere 2. Senioren auf dem ersten Platz der Tabelle und es sah nach einem Durchmarsch zur Meisterschaft aus. Aber in einem packenden und kämpferischen Rückspiel, indem beide Mannschaften alles gaben, gelang es uns im vorletzten Spiel mit einem verdienten 3 : 1  Sieg wieder die Tabellenspitze zu erobern und diese mit einem 10 : 2 Kantersieg bei Union Altona bis zum Schluss zu verteidigen. In der laufenden Saison sah es nicht immer danach aus. Nach 2 Niederlagen hintereinander sahen wir unsere Fälle schon langsam zu entschwinden. Aber diese Mannschaft hatte, wie im Vorjahr wieder den Willen und die erforderliche Kampfkraft, um eine erfolgreiche Titelverteidigung erneut anzupeilen.

Die Hintermannschaft, mit einem überragenden Torwart ( Reinhold Schulz), stand durchweg zuverlässig und sicher ( Jan Rolf, Robert Jentsch, Wolfgang Bavels, Wolfgang Drinkhahn, Rolf Breier).
Das Mittelfeld spielte fast immer ideenreich, ballsicher, laufstark und stets anspielbar. ( Werner „Tammi“ Tamke, Detlef „Öddl“ Ramm, Hans Rüter).
Unser Sturm machte wieder, wenn auch nicht ganz so erfolgreich wie im Vorjahr „den Norbert Friedrichs kennen sie inzwischen alle“, die entscheidenden Tore. (Norbert „Nobbi“ Friedrichs, Gerd Wieck,Thomas Simca`k, Dieter Biermann). Was diese Mannschaft besonders auszeichnet ist zum einen eine gute Mischung aus erfahrenen und vielseitig einsetzbaren Spielertypen und dem ständigen Willen noch erfolgreich zu spielen. Da wird es auch schon mal lauter, wenn es mal nicht so gut läuft. Somit konnten unsere Spielführer zu jeder Begegnung eine schlagkräftige Mannschaft auf den Platz bringen. Wieder gut im Hintergrund hat unser Management (Siggi Barghusen, Wolfgang Drinkhahn) für eine Erweiterung unseres Spielerkaders für die neue Saison gesorgt. Es konnten für den Angriff Thomas Simca’k , sowie für die Abwehr Vedor Burdun aus der ehemaligen 1.Senioren gewonnen werden. Besonders mit Thomas hat die Durchschlagskraft im Sturm deutlich zugenommen. Weiterer Ansporn war natürlich das Versprechen einer zünftigen Meisterschaftsfeier, bei erfolgreicher Titelverteidigung, durch den Manager.

 

Nach dem letzten Spiel
Das Versprechen wurde dann nach dem letzten Spiel in Altona auch sofort eingewechselt. Nach  Spielende erfolgte zum großen Jubel die obligate Sekttaufe. Unter der Dusche wurde kräftig gesungen und es gab noch ein kleines Bier. Der Spielführer zauberte dann aus seiner großen Tasche für jeden, großzügigerweise von unserem Sportsfreund und Sponsor Dirk Ringel gesponsert, ein neues Trikot mit dem entsprechenden Meisterschaftsaufdruck hervor, welche sofort übergestreift wurden (So etwas läst der Dirk sich einfach nicht nehmen). Dann ging es in den ebenfalls von Dirk gesponserten Bussen zurück nach Finkenwerder. Am Storchennesten erwartete uns hier bereits ein Trecker mit Anhänger. Dieser wurde umgehend von allen Spielern bestiegen und es begann bei herrlichem Sonnenschein eine tolle Fahrt durch unseren Ort. Es wurde viel gesungen und es gab zur aller Überraschung auch noch ein kleines Bier.
Die Fahrt endete dann am Vereinsheim des SC Finkenwerder bei unseren Sportsfreunden Peter und Christine. Hier hatten sich alle Spieler, Frauen und Fans eingefunden. Es wurde gegrillt, viel gelacht, gefachsimpelt und auch etwas getrunken. Wie es so manchmal im Leben passiert, hatte unser Spieler Günter von Holt gerade seinen 70. Geburtstag gefeiert und fühlte sich unbedingt verpflichte das Bier für den Abend zu sponsern. Noch einmal herzlichen Dank und herzliche Glückwünsche nachträglich. So endete ein sehr schöner Tag für alle Beteiligten.   

Wie geht es weiter
Durch die Neuverpflichtungen von Thomas und Vedor hat sich unser Kader erheblich verstärkt. Gerd Wieck hat seine aktive Laufbahn beendet. Die Spieler Dieter Biermann, Klaus Fock, Gerd Neumann, Helmut Benitt, Peter Grantin, Uwe Kelch stehen der Mannschaft auf Abruf zur Verfügung. Mit diesem quantitativ wie qualitativ gutem Kader wollen wir die neue Saison in Angriff nehmen und die dritte Meisterschaft anpeilen. Die Mannschaft bedankt sich noch einmal ganz besonders bei allen Spielerfrauen, die über die Zeit, sicher auch mal zähneknirschend, es uns ermöglicht haben, unseren Sport so erfolgreich ausführen zu können. Gleiches gilt für unseren Sponsor, den Malermeister Dirk Ringel aus Rübke, der uns wiederum so großzügig durch diese Saison begleitet hat. Aber Dirk ist ja mit uns zusammen Hamburger Meister geworden. Ein Dank geht auch an unsere beiden Platzwarte Gudrun und Hans-Peter, sowie unseren zahlreichen Fans die bei Wind und Wetter für die nötige Unterstützung und Anfeuerung gesorgt haben.
Ich werde dann zum Abschluss noch mal den Satz „dann auf ein Neues“ verwenden. Vielleicht hilft es ja noch einmal.

Teile diesen Beitrag

Weitere Einblicke in unser Vereinsleben

Jugendhauptversammlung am 29. Februar 2024, 18Uhr

Am 29.02. findet die Jugendhauptversammlung in der Geschäftsstelle statt. Um 18Uhr geht es los! Laut Jugendordnung sind alle Kinder und Jugendliche, alle Jugendwarte und Jugendbeisitzer sowie alle in der Kinder- und Jugendarbeit tätigen Vereinsmitglieder stimmberechtigt. Setzt euch für Eure Themen ein und kommt vorbei!   Was so auf der Tagesordnung steht, findest du hier :

Weiterlesen
Kinder tanzen verkleidet in einer geschmückten Sporthalle.

Kindermaskerade 2024

Verkleidung, Maskierung, Kindermaskerade – das war am Sonntag, den 4. Februar 2024, in der dekorierten Gorch-Fock-Halle Programm! Ein zehnköpfiges eingespieltes Team (Fest- und Jugendausschuss) bereitete die Veranstaltung ab 10 Uhr aufwändig vor. Kurz vor 14 Uhr warteten die ersten Gäste auf Einlass und ab 15 Uhr unterhielt DJ Frank die kleinen und großen Besucher mit Musik und Spielen. Einhörner, Drachen,

Weiterlesen