Boxen Live 775 Jahr-Feier

cimg3955_

TuS-Boxer feiern 775 Jahre Finkenwerder.
Bei dem herrlichen Wetter geht doch keiner zum Boxen? Falsch gedacht! Viele interessierte Boxfans haben sich am Samstag, dem 07. Mai 2011, in der Gorch-Fock-Halle eingefunden um Boxen mal live zu erleben – es hat sich gelohnt. Unsere Asse vom TuS Finkenwerder zeigten gute Kämpfe im Ring. Ihre Gegner kamen aus Hannover, Bremen, Sachsen, Walsrode und aus Hamburger Boxvereinen.
Aktualisierte Bildergalerie siehe Artikelende >>>

Co-Trainer Carsten Albers „Wir haben einen guten Ruf. Das Interesse der Vereine an unseren Wettkämpfen teilzunehmen ist sehr groß. Darauf sind wir auch ein bisschen stolz“.

Wir haben gezielt auf diese Veranstaltung hingearbeitet. Unser Dank geht an unsere vielen Helfern und Unterstützer und den Vorstand des TuS. „Ohne Euren Einsatz, ist solch eine Veranstaltung in Finkenwerder nicht möglich“.

Unsere zahlreichen Gäste und Fans konnten einen sehr guten Boxsport erleben:

Milan Debhan 54 kg machte seinen ersten Kampf gegen den erfahrenen Gegner Dimitri Sonneschein aus Sachsen und errang ein Unentschieden.

Muhammed Ugur Hancer 56 kg
boxte gegen Armin Bajew (Agon HH). Klasse Kampf von beiden Jungs – ein gerechtes Unentschieden.

Onur Cömertel 52 kg boxte gegen seinen Finalgegner der Hamburger Meisterschaft Gewor Harojan Onur. Onur konnte sich an diesem Tag nicht durchsetzen. Bei der Meisterschaft noch erfolgreich, verlor er diesmal.

Ebubekir Baran 64 kg kämpfte gegen Benetetto (TH Eilbek HH) und errang einen souveränen Sieg nach Punkten.

Enes Urucs 81k g Gegner war Filip Fischer (Sachsen). Enes war sehr aufgeregt. Im laufe des Kampfes wurde er immer stärker und errang ebenfalls einen Punktsieg.

Kemal Turnagöl 75 kg hatte wohl den stärksten Gegner Mesut Palatir (SV Polizei HH). In der ersten und zweiten Runde war der Kampf ausgeglichen. Durch eine energische Schlussoffensive konnte Kemal den Kampf noch drehen und gewinnen.
Glückwünsche an beide Kämpfer, die sehr gut geboxt haben.

Ronny „RON“ Gerulat 75 kg. Der dreißigjährige Vater dreier Kinder boxte gegen Jens Knoth (Sachsen) und machte einen sagenhaften Kampf. Er hatte seinen Gegner einmal am Ringboden und siegte eindeutig nach Punkten. „Ich denke wir haben mit Ronny das Kampftraining richtig vorbereitet“, so Carsten Albers.

Burak Öztürk 66 kg boxte gegen Andreas Vesper (Agon Hamburg). Burak hatte es wohl sehr eilig und besiegte seinen Gegner bereits in der ersten Runde durch technischen KO.

Der Hauptkampf:
Berat Tolga Aciksari 69 kg
gegen Lorenzo Zarwedei (BSV 19 HH). Berat hatte seine Mühe mit Lorenzo. Der Gegner war sehr schwierig. Im laufe des Wettkampfs konnte Berat die Treffer anbringen die notwendig waren um zu gewinnen. Sieger nach Punkten: Berat Tolga Aciksari.

Einige unserer jungen Kampfsportler kamen wegen einer Verletzung oder fehlendem Gegner nicht zum Einsatz. So musste Bekir Shabani krankheitsbedingt absagen. Unser frischgebackener Oberligameister Artur Idt hatte leider keinen geeigneten Gegner an diesem Abend.

Fazit: Unseren Beitrag zur 775-Jahr-Feier war ein voller Erfolg. Nochmals ein Dankeschön an alle die an diesem Abend teilgenommen haben. Besonders möchte sich die Boxabteilung bei den Verein aus: Agon HH,
BSV 19 HH, TH Eilbek HH, TV Fischbek HH, Bonsai HH, Dima Sports HH, SV Polizei HH, ISC Hannover, TV Walsrode, CVJ Bremen, TSV  Wurzen SA, sowie dem Ringarzt Dr Gruner, den Kampfrichtern und dem Obmann Michael Aradowski bedanken.
Ein besonderer Dank geht auch an Michael Sannek, für die gemeinsame 20-jährige Trainerfreundschaft.
Mecit Centikaya

Fotos: Rolf King, Thomas Kielhorn, Mecit Centikaya

{morfeo 33}

Teile diesen Beitrag

Weitere Einblicke in unser Vereinsleben

Wir waren live bei der Fußball EM 2024 dabei

Am 22. Juni hatten einige Kinder und Jugendliche vom TuS Finkenwerder das große Glück und konnten beim Fußball EM-Spiel Georgien gegen Tschechien im Volksparkstadium live dabei sein. Die Hamburger Sportjugend (HSJ) hatte hierfür von der UEFA-Stiftung ein Kontingent an Freikarten für Kinder und Jugendliche bekommen und diese an Vereine verteilt. Wir waren live bei der EM 2024 dabei! Gestartet wurde

Weiterlesen

Ema Neupauerová fährt zur U18-EM 2024 nach Banská Bystrica

69 U18-Talente, darunter unsere Athletin Ema Neupauerová und 2 weitere aus Hamburg, wurden vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) für die U18-Europameisterschaften nominiert, die vom 18. bis 21. Juli in Banská Bystrica, Slowakei, stattfinden. Die Nominierung erfolgte Anfang dieser Woche gemäß den Nominierungsrichtlinien und basiert auf den Ergebnissen des entscheidenden Qualifikationswettkampfs, den Deutschen U18-Meisterschaften in Mönchengladbach, der am vergangenen Wochenende stattfanden.  Ziel:

Weiterlesen