Der Geist der roten Jogginghose – Verdienter Heimsieg im Spitzenspiel

Erfolgreich im Spitzenspiel: Mit einem 31 – 22 Heimsieg festigen wir den Platz an der Sonne.

Nach dem mühevollen Auftaktsieg vom Vorwochenende wartete mit dem Tabellenzweiten aus Ahrensburg eine andere Hausnummer. Zwar ist die Tabelle aktuell etwas verzerrt (Eilbeck und Ellerbek mit weniger Minuspunkten als Ahrensburg, aber auch weniger Spielen), doch zu gut war noch das Hinspiel in unseren Köpfen. Nur mühsam konnten wir damals die zwei Punkte mit nach Hause nehmen.
Aber war da nicht noch was? Richtig, handelte es sich doch um das Spiel, als Marius und Niklas G. mit den Trikots gefühlt noch zwei Mal nach Fehmarn gefahren sind, bevor sie in der Halle aufschlugen. Interessante Kleiderkombinationen mussten damals ausgepackt werden und allen voran die rote Jogginghose von Leif schien auf der Tribüne der Favorit der Zuschauer zu sein.

Aber rein ins Spiel zeigte sich von Anfang an eine andere Stimmung. Mit Timo als Defensivanker (Wer? Ahh, na gut, Summi) stand die Abwehr stabil und auch vorne fanden wir zu unserem Spiel. Im Gegensatz zur Vorwoche verwerten wir unsere Möglichkeiten, sowohl im Gegenstoß als auch aus dem Positionsangriff, diesmal sicher. Nico und Lucas bildeten zu Anfang die erfolgreiche Außenachse (jeweils 2 mal erfolgreich in den ersten 10 Minuten), wurden dann aber genauso gut von Clarence und Tobias im Laufe des Spiels unterstützt.

Irgendwie hatte man an diesem Tag nie das Gefühl, dass wir das Spiel verlieren könnten. Bis zur zehnten Minute konnten die Ahrensburger noch mithalten (4:4, 10.) doch danach wurde das Spiel einseitig. Lucas zur ersten 3-Tore-Führung (7:4, 14.) und nach 21 Minuten waren es dann schon 6 (11:5, 21.). Diese Führung hielt dann auch bis zur Halbzeit (14:8, 30.).
Hilfreich an diesem Tag war auch unser Torwartspiel: Knochi konnte sich über das gesamte Spiel mehrfach auszeichnen (oder, wie er sagen würde: „Das ein oder andere Mal seine Flossen nicht rechtzeitig wegziehen…“).

In der zweiten Halbzeit spielten wir dann konzentriert und mit der gleichen Intensität unseren Stiefel runter. Dementsprechend wuchs der Vorsprung noch bis auf zehn Tore und am Ende stand ein sicherer 31 – 22 Heimsieg zu Buche.
Als kleines Highlight gab es noch eine etwas unorthodoxe 7-Meter-Ausführung. Aber da an diesem Tag alles funktionierte fand auch dieser Ball seinen Weg ins Tor. (Anmerkung des Autors: Schwein gehabt!)

 

Nächstes Wochenende ist spielfrei. Danach geht es weiter mit dem nächsten Heimspiel: Zu Gast ist die dritte Mannschaft von Hamburg-Barmbek. Anwurf ist wie gewohnt um 18:00 Uhr am heimischen Norderschulweg.

 

Tore: Sebastian (6), Niklas G. (4), Thees (4), Lucas (4), Tobias (3), Nico (3), Janis (3), Clarence (3), Florian (1), Niklas F., Thinus, Timo, Jonas, Knochi

Teile diesen Beitrag

Weitere Einblicke in unser Vereinsleben

Jette im Kampf auf der Matte

Ju-Jutsu Fighting: Zwei Deutsche Meistertitel

Erneut waren unsere Sportler der Ju-Jutsu Abteilung vom TuS Finkenwerder erfolgreich. Über 550 Kämpfende sind bei den Deutschen Schülermeisterschaften 2024 in Nienburg vom 10. bis 12. Mai an den Start gegangen. Paul holt sich den Deutsche Meistertitel Am Samstag gingen Timur, in der Klasse U 16 bis 52 kg und Paul, U 16 +77 kg auf die Matte. Im Vergleich

Weiterlesen
Schild vor dem Eingang

WOW – was für ein Tag der offenen Tür 2024

Wir können es immer noch nicht glauben, was am 1. Mai 2024 auf unserer Tennisanlage passiert ist. Die Sonne schien, die Hüpfburg war aufgeblasen, der Waffelstand präpariert, die Trainer warteten auf den Courts, die Getränke waren kaltgestellt und chillige Musik erklang aus 2 großen Boxen über die Anlage. Man kann sagen: Es war angerichtet.  Tag der offenen Tür zieht Besuchende

Weiterlesen