Europameisterschaft in Lund

Europameisterschaft in Lund (Schweden)
Bei der diesjährigen Europameisterschaft durften vom TuS Finkenwerder fünf (!) Kämpfer für Deutschland an den Start gehen. Die Anreise nach Schweden erfolgte am Freitag per Bus. Am Samstag musste nur Henrik kämpfen. Die Gewichtsklassen der anderen vier waren erst für Sonntag vorgesehen. Es waren spannende, dramatische, teilweise auch emotionale Kämpfe zu sehen. Es gab ein deutsches Publikum, das selbst von den Veranstaltern mehrfach für sein Engagement gelobt wurde. Und es gab Joss, der nun auch noch den letzten fehlenden Titel innerhalb eines Jahres gewonnen hat! Nicht umsonst wurde er in den Internetberichten des DJJV „Boss“ Feindt genannt.

Von links: Melina Tittel, Europameister Joss Feindt, Claus Bergmann-Behm, Alex Balbuzki, Maximilian Bartels und Henrik Schwarzkopf

Alex Balbutzki U18 -50kg
Unser Weltmeister fing gleich in seinem ersten Kampf gegen einen Russen mit Dramatik an. Der Kampf war durchgehend ausgeglichen und so endete es auch Punktgleich. Alex verlor aber leider durch Unterbewertung, weil der Russe einen Ippon mehr hatte. Im zweiten Kampf gegen einen Slowenen konnte Alex mit der Höchstwertung Full Ippon gewinnen. Somit war Alex im kleinen Finale gegen die Ukraine und konnte dieses auch gewinnen. 3. Platz, also Bronze für Alex!

Henrik Schwarzkopf U18 -55kg
Seinen ersten Kampf gegen einen Schweizer hat Henrik klar nach Punkten gewonnen. Danach folgt ein Russe, gegen den Henrik gut mitgehalten hat, sich aber leider nach Punkten geschlagen geben musste. Im dritten Kampf gegen einen Slowenen, konnte Henrik dann wieder nach Punkten siegen. In seinem vierten und letzten Kampf ging es noch einmal dramatisch zu. Sein Gegner aus Rumänien hat es leider geschafft, in den letzten Sekunden eine Wertung für eine Haltetechnik zu erzielen. Aber trotz alledem ein großartiger 7. Platz für Henrik!

Melina Tittel U18 -52kg
Melinas erste Begegnung war leider ein Freilos. Danach musste sie gegen eine bereits auf der Matte gestanden Griechin trotz Punktevorsprung eine Niederlage durch Full Ippon hinnehmen. Kampf drei, gegen eine Russin, konnte sie dann mit Full Ippon für sich entscheiden. Das bedeutete auch für sie, kleines Finale. Bei diesem Kampf um Platz drei gegen eine Italienerin war es lange ausgeglichen, ehe Melina leider durch Full Ippon verlor.

Joss Feindt U18 +81kg
Unser zweiter Weltmeister startete gegen einen Griechen in dieses Turnier. Und als auf der Uhr noch 39 Sekunden angezeigt wurden, hatte Joss auch schon mit Full Ippon gewonnen. Auch den zweiten Kampf, gegen einen Russen, hat Joss mit der Höchstwertung für sich entscheiden können. Das bedeutete: Finale! Dieses musste gegen einen Italiener bestritten werden. Dieser Gegner sorgte mit einem Schlag in Joss Gesicht für Schmerzen und Nasenbluten. Aber davon ließ sich unser „Boss“ nicht beeindrucken und gewann trotzdem.
Europameister! Gold!

Und somit ist Joss innerhalb eines Jahres Deutscher Meister, German Open Sieger, Weltmeister und Europameister. Weltklasse!!!

Maximilian Bartels U21 -94kg
Max musste auf seinen ersten Kampf auch etwas länger warten, denn auch er hatte zunächst ein Freilos. In seinem zweiten Kampf gegen einen Kämpfer aus Kroatien, wurde er leider disqualifiziert, was nicht wirklich nachvollziehbar war. Aber trotzdem ist auch Maxi ins kleine Finale eingezogen. In diesem ging es gegen Griechenland. Ein spannender Kampf, den Max am Ende mit 16:14 für sich entscheiden konnte. Somit hat auch Max eine Platzierung auf dem Treppchen erreicht und eine Bronzemedaille überreicht bekommen und das in seinem ersten Jahr in der U 21!

Ramona Tittel

 

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

 

 

Teile diesen Beitrag

Weitere Einblicke in unser Vereinsleben

Jette im Kampf auf der Matte

Ju-Jutsu Fighting: Zwei Deutsche Meistertitel

Erneut waren unsere Sportler der Ju-Jutsu Abteilung vom TuS Finkenwerder erfolgreich. Über 550 Kämpfende sind bei den Deutschen Schülermeisterschaften 2024 in Nienburg vom 10. bis 12. Mai an den Start gegangen. Paul holt sich den Deutsche Meistertitel Am Samstag gingen Timur, in der Klasse U 16 bis 52 kg und Paul, U 16 +77 kg auf die Matte. Im Vergleich

Weiterlesen
Schild vor dem Eingang

WOW – was für ein Tag der offenen Tür 2024

Wir können es immer noch nicht glauben, was am 1. Mai 2024 auf unserer Tennisanlage passiert ist. Die Sonne schien, die Hüpfburg war aufgeblasen, der Waffelstand präpariert, die Trainer warteten auf den Courts, die Getränke waren kaltgestellt und chillige Musik erklang aus 2 großen Boxen über die Anlage. Man kann sagen: Es war angerichtet.  Tag der offenen Tür zieht Besuchende

Weiterlesen