Fußball 1. Herren startet in die neue Saison 2023/2024

Teamfoto 2023,24; Foto Kristin Fock

Liga-Fußballteam startet in die neue Saison 2023/2024

Nach dem gelungenen Abschluss der letzten Saison 2022/2023 durch den erreichten Klassenerhalt wird unsere 1. Herren auch in der neuen Spielzeit 2023/2024 in der Bezirksliga Süd auflaufen.
Nach personellen Veränderungen zu Beginn der letzten Serie wurde die Mannschaft am Ende für ihren Aufwand mit einem 10. Tabellenplatz belohnt. Das Ziel, die Klasse zu halten wurde am Oster-Wochenende erreicht und man konnte als eines der fairsten Teams der Staffel einen erfolgreichen sechsten Platz in der Heimtabelle sowie Platz sechs in der Rückrunde verbuchen. Neben den beiden Top-Torschützen Mathis Mewes (25) und Erik Rolf (29) im Angriff konnten Dauerbrenner Timo Krenzien (25) ohne verpasstes Spiel mit den beiden Defensiv-Spezialisten Patrick Behrmann (36) und Niklas Schulz (34) zusammen mit einem herausragenden Rückhalt im Tor, Justin Bollmann (19), als Leistungsträger herausragen.

„Danke“ an die Fans, Freunde & Sponsoren

Ein Dankeschön für jeglichen Support & Unterstützung geht auf diesem Weg an die treuen Fans, Freunde, Ex-Spieler und Eltern am Spielfeldrand. Mit größtem Dank wollen wir uns ebenfalls bei den unersetzlichen Helfern Kuddel, Sören, Daniela, Maik, Ulf und unseren Sponsoren bedanken, wo wir mit der Rebtec GmbH und dem Queue im besonderen Umfang ausgestattet wurden. Ohne dieses Zusammenrücken und euren Support wäre vieles nicht möglich!

Zur neuen Spielzeit wird unser langjähriger Führungsspieler und Kapitän Patrick Behrmann (36, Mittelfeld) seine Liga-Laufbahn in Finkenwerder beenden. Er wurde beim letzten Heimspiel, wo er mit einem Doppelpack glänzte, gebührend verabschiedet. Neben Patrick Behrmann gehört seit Sommer auch unser immer strahlender Noel Blum (22, Mittelfeld) als Laufwunder mit Torgefahr aus dem Mittelfeld nicht mehr zum Team, weil er aus Finkenwerder wegzieht. Außerdem haben uns Urgestein Sören Holst (33, Verteidigung) und Routinier Amen Jebali (35, Angriff) verlassen.

Zur neuen Saison wurden die weiteren Spieler der Saison 2022/2023 überzeugt und gehalten. Der eingeschlagene Weg über die Weiterentwicklung als Team mit angestrebter Spielanlage Schritt für Schritt gemeinsam zu wachsen und auf Finkenwerder eine Anlaufstelle für junge Talente im Fussball zu sein, soll für die meisten weiter gehen. Dies ist zwar noch ein sehr weiter Weg, aber nur wer sein Ziel kennt, findet auch den richtigen Weg!

Zum Start der neuen Saison hat seit diesem Sommer der A-Lizenz-Inhaber Jean-Pierre Richter (36) die sportliche Leitung der Liga. Der ehemalige Hamburger Trainer des Jahres 2016 sowie Meister- und Pokalsiegertrainer hat bereits als Chefcoach im September der letzten Saison übernommen und wird weiterhin von seinen Co-Trainern Sven Lancker (32) und Peter Heinrich (60) unterstützt. Kris Fabian Heitmann ist seit diesem Sommer im Verein in die Position des Abteilungsleiters Fussball gewechselt. Das Liga-Funktionsteam wird neben der verantwortlichen sportlichen Leitung durch Jean-Pierre Richter mit Sven Lancker, zukünftig als Ligakoordinator und mit Neueinsteiger Jonah Höhne (24) als Teammanager vervollständigt.

Siebeneinhalb Neue gegenüber vier Abgängen verjüngen das Team

Der Verjüngungsumbruch im Sommer bringt uns für die neue Saison einige neue bzw. altbekannte Gesichter… Mathis Mewes (Angriff) wird zukünftig wieder vollständig vom Handball zum Fussball zurück wechseln und ist ein „halber“ Neuzugang. Die beiden ehemaligen Spieler Randy Tangohong (22, Mittelfeld) aus der Landesliga vom FTSV Altenwerder und Niklas Dreher (23, Torwart) vom Staffelkonkurrenten FC Süderelbe II zieht es glücklicherweise wieder zu uns zurück. Mit Niklas Hosemann (19, Verteidigung) kommt von SV Rugenbergen II ein in Finkenwerder wohnendes Talent neu dazu. Ebenfalls neu vom FC Süderelbe II verstärkt uns Bartek Gosciniak (19, Mittelfeld). Besonders freuen wir uns über die Verstärkungen aus dem eigenen Unterbau, der 2. Herren. Mit Jonas Feldmann (21, Verteidigung) und Tom Jobmann (20, Verteidigung) konnten zwei, in der Jugend vom TuS ausgebildet und über die 2. Herren entwickelte Spieler, hochgezogen werden. Thaisen Hipp (18, Mittelfeld) durchlief ebenfalls einige Jugendjahrgänge beim TuS und wechselt aus der Jugend von Altona 93 nun zu uns, seinem Heimatverein, zurück und wird seine erste Herrensaison spielen.

Den neuen Ligaverantwortlichen ist es neben der Kaderplanung (junge Talente aus und um Finkenwerder für das Projekt zu begeistern) gelungen, alle Neuzugänge zum Saisonstart spielberechtigt zu haben und bedankt sich bei den abgebenden Vereinen für die lösungsorientierten Gespräche.

Abwechslungsreiche Vorbereitung mit Highlight in erster Pokalrunde

Die Vorbereitung auf die neue Saison verlief abwechslungsreich und hatte neben den Trainingseinheiten auf dem Finksweg mit Einheiten beim Spinning, einem Beachsoccer-Turnier und bei den Laufprofis spezielle Reize. Bei gezielten Leistungsnachweisen waren alle auf dem Prüfstand und lediglich die Urlaubszeit sowie einige Langzeitverletzte aus der letzten Saison brachten Abzüge in der B-Note. Die Neuzugänge konnten durch Ausfallzeiten mehr oder weniger sportlich, aber vor allem menschlich sofort integriert werden.

Im Harburg-Pokal konnte die erste Runde gegen Klub Kosova 2:1 gewonnen werden, bevor wir gegen den späteren Sieger FC Süderelbe im Viertelfinale ausgeschieden sind. Testspiele bei SC Wentorf II (1:2), ASV Bergedorf 85 (1:2), TuS Nenndorf (5:3) und Neu Wulmstorf (0:0) haben das Team auf den Wettkampf vorbereitet. Das große Highlight war die 1. Lotto-Pokalrunde gegen den Titelverteidiger, Regionalligist und DFB-Pokalteilnehmer FC Teutonia 05 am heimischen Finksweg. Einen immensen Aufwand, um dem Spiel am Finksweg einen passenden Rahmen zu bieten, hatten die Jungs schon auf sich genommen. Mit der Unterstützung von zahlreichen Freunden, Familien und Fans und insgesamt 251 Zuschauern wurde Werbung für leidenschaftlichen und taktisch-ansprechenden Fussball gemacht, bei dem nach einem knappen 1:2-Pausenrückstand am Ende 1:4 verloren wurde. Ein spannendes Event mit unvergleichlicher Stimmung.

Neu: Heimspiele samstags 12 Uhr auf dem Uhlenhoff

Die neue Spielzeit beginnt und das Team wird zukünftig mit einem Altersschnitt von nun unter 24 Jahren vom neugewählten Kapitän Erik Rolf und Vize-Kapitän Mathis Mewes angeführt und läuft immer samstags um 12 Uhr auf dem Uhlenhoff auf. Der gewählte Mannschaftsrat wird neben den beiden Kapitänen von Niklas Schulz, Timo Krenzien und Adrian Bollmann (25) komplettiert.

Aufgrund von Bauarbeiten am Uhlenhoff werden wir die ersten vier Wochen ausschließlich auswärts antreten und starteten am Sonntag, 30.07.2023 um 11:30 Uhr beim Oberligaunterbau FC Alsterbrüder II. Mit einem leidenschaftlichen Auftritt konnte auswärts auf Kunstrasen mit 3:1 (1:0) gewonnen werden. Dank zwei Toren von Kapitän Erik Rolf und dem 3:1-Endstand durch Neuzugang Randy Tangohong somit ein erfolgreicher Start in die neue Spielzeit.

Das erste Heimspiel ist für Mittwoch, 23.08.2023 19 Uhr gegen Dersimspor angesetzt (wegen des Benefizspiels der TuS-Handballer beim HSV verschoben), bevor es nur wenige Tage später am 26.08.2023 erstmals auf einem Samstag um 12 Uhr in Finkenwerder zu Hause um Punkte gegen die 2. Mannschaft von Regionalligist FC Teutonia 05 geht.
Wir wünschen allen Freunden, Familien und Fans eine interessante und unterhaltsame Saison!

 

Text: Jean-Pierre Richter

Teile diesen Beitrag

Weitere Einblicke in unser Vereinsleben

Jette im Kampf auf der Matte

Ju-Jutsu Fighting: Zwei Deutsche Meistertitel

Erneut waren unsere Sportler der Ju-Jutsu Abteilung vom TuS Finkenwerder erfolgreich. Über 550 Kämpfende sind bei den Deutschen Schülermeisterschaften 2024 in Nienburg vom 10. bis 12. Mai an den Start gegangen. Paul holt sich den Deutsche Meistertitel Am Samstag gingen Timur, in der Klasse U 16 bis 52 kg und Paul, U 16 +77 kg auf die Matte. Im Vergleich

Weiterlesen
Schild vor dem Eingang

WOW – was für ein Tag der offenen Tür 2024

Wir können es immer noch nicht glauben, was am 1. Mai 2024 auf unserer Tennisanlage passiert ist. Die Sonne schien, die Hüpfburg war aufgeblasen, der Waffelstand präpariert, die Trainer warteten auf den Courts, die Getränke waren kaltgestellt und chillige Musik erklang aus 2 großen Boxen über die Anlage. Man kann sagen: Es war angerichtet.  Tag der offenen Tür zieht Besuchende

Weiterlesen