Geschichte der Handballabteilung

25-jahre-handball-web

Chronik der Handball-Abteilung:
1926 Gründung einer Handball-Abteilung (Finkenwerder Männer-Turnverein von 1893).
1933 Gründung einer Handball-Abteilung (Finkenwärder Sportverein von 1924).
1945 Zusammenschluss zum TuS Finkenwerder.
1951 »25 Jahre Handball in Finkenwerder«. Große Jubiläumsveranstaltung auf dem Sportplatz Finksweg.
1973 Neuaufbau der Jugend-Abteilung (Meldung einer Jugend-Mannschaft), besonders vorangetrieben durch Klaus Barth, Horst Bethke, Reinhard Lenz, H. Peter Burmeister und K. H. Beckmann, Sie wurden Meister ihrer Staffel (Gruppe G).
1974 Gründung einer Damen-Mannschaft. Der Verband hat die Jugend-Liga aufgelöst und die Jugend-Mannschaft konnte nicht mehr spielen, dadurch wurde der Aufbau einer Jugend-Abteilung erheblich erschwert.
1976 Zur 50-Jahr-Feier (bei Peter Külper »Zur Erholung«) sollte die Mannschaft MAI Moskau kommen, das Spiel wurde aber vom Verband untersagt, da unsere Mannschaft angeblich nicht leistungsstark genug war. Der Aufbau einer Jugend-Abteilung macht Fortschritte.
1982 Ernst Wagner wird Ehrenmitglied des TuS Finkenwerder.
1983 90 Jahre TuS Finkenwerder. Handball-Turnier auf dem Uhlenhoff-Platz statt.
1983 Gründung der SG HTB62/TuS Finkenwerder (1.7.83), es konnte in der 1. Division (Hamburgs höchste Spielklasse) gespielt werden. Finkenwerder stand immer etwas hinten an, obwohl aus Finkenwerder die meisten Spieler kamen. 6 Spieler kamen vom HTB und, das war wohl das entscheidende, der Oberliga-Platz ebenfalls. Die SG bezog sich nur auf die Herren- und Damen-Mannschaften. In der ersten Saison konnte der Oberliga-Platz gehalten werden. In der zweiten spielten wir schon im oberen Drittel mit.
1991 Umbenennung der Abteilung in SG TuS Finkenwerder/HTB62.
1991 Abstieg aus der Oberliga.

Chronik der Abteilungsleitung:
1926         Jan Camper (MTV ab 1926)
1933         Gustav Mislisch  (Finkenwärder Sportverein ab 1933) Ernst Wagner
1971         Karl-Heinz Beckmann
1976         Hans Gelien
                 Horst Kasischke ab 1976 Stellvertreter,
1980         Gemeinschaftsarbeit von
                 Manfred Kaufmann, Jürgen Burgau,
                 Reinhard Lenz, Reinhard Goltz

1983         Wolfgang Bödecker (Iris Künning als Schiri-Obfrau)
1984         Iris Künning (Bianca Kröger als Schiri-Obfrau)
1985         Hans Gelien
1990         Frank Röhrborn
1991         Jens Kröger
1974         Willi Schwarz (seit 1926 dabei), Schiedsrichter (-Obmann)
1984         Katrin Wagner

Sportliche Erfolge:
1973         Meisterschaft der AHJ in der Feldserie, Aufstieg in die 2. Division
1973/74    Meisterschaft  der  AHJ   (32:0 Punkte), Aufstieg in die 2. Division
1974         Meisterschaft der AHJ in der Feldserie, Aufstieg in die 1. Division
1975/76    Meisterschaft  der  AHJ   (30:2 Punkte) und der 1. Herren
1989         Hamburger-Handball-Pokal-Meister:
                 Oberliga-Mannschaft (Michael Gelien etc.)
 

Teile diesen Beitrag

Weitere Einblicke in unser Vereinsleben

Wir waren live bei der Fußball EM 2024 dabei

Am 22. Juni hatten einige Kinder und Jugendliche vom TuS Finkenwerder das große Glück und konnten beim Fußball EM-Spiel Georgien gegen Tschechien im Volksparkstadium live dabei sein. Die Hamburger Sportjugend (HSJ) hatte hierfür von der UEFA-Stiftung ein Kontingent an Freikarten für Kinder und Jugendliche bekommen und diese an Vereine verteilt. Wir waren live bei der EM 2024 dabei! Gestartet wurde

Weiterlesen

Ema Neupauerová fährt zur U18-EM 2024 nach Banská Bystrica

69 U18-Talente, darunter unsere Athletin Ema Neupauerová und 2 weitere aus Hamburg, wurden vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) für die U18-Europameisterschaften nominiert, die vom 18. bis 21. Juli in Banská Bystrica, Slowakei, stattfinden. Die Nominierung erfolgte Anfang dieser Woche gemäß den Nominierungsrichtlinien und basiert auf den Ergebnissen des entscheidenden Qualifikationswettkampfs, den Deutschen U18-Meisterschaften in Mönchengladbach, der am vergangenen Wochenende stattfanden.  Ziel:

Weiterlesen