InselCup 2011

img_1415_1

 „Inselcup“ der Ju-Jutsuka auf Finkenwerder geht erstmals nach Mecklenburg

Vier Finkenwerder Nachwuchs-Athleten ganz oben auf dem Treppchen

Am 17.9 fand wie jeden September das bedeutendste Ju-Jutsu-Turnier Norddeutschland für Nachwuchskämpfer auf Finkenwerder statt. In der Turnhalle der Gesamtschule Finkenwerder betraten ca. 100 Kämpfer aus 17 Vereinen bzw. 4 norddeutschen Bundesländern die Matte und versuchten Titel zu erringen und für ihren Verein den begehrten Wanderpokal ‚Inselcup’ mit nach Hause zu nehmen.

Erstmals gelang mit dem Ju-Jutsu-Team Rostock dieser Coup einem Verein aus den neuen Bundesländern. Bedingt durch eine beeindruckend hohe Anzahl von 14 Startern konnten die Mecklenburger vor allem die Gewichtsklassen bei den ganz jungen Kämpfern dominieren. Mit sieben Siegern ließen sie alle anderen Vereine deutlich hinter sich. Der TuS Finkenwerder, angetreten mit 11 Kämpfern, brachte es immerhin auf viermal Gold, dreimal Silber und zweimal Bronze. Herzlichen Glückwunsch allen Siegern!

Für Vivien Wehrenberg (U10 w -46kg) war es das erste Turnier in diesem Jahr, da sie bei allen anderen Veranstaltungen keine Gegnerinnen in ihrer Gewichtsklasse gehabt hatte. Entsprechend motiviert ging sie zur Sache und ließ nie Zweifel aufkommen, wer ganz oben auf dem Treppchen stehen würde. Ihr Bruder Nils wollte da nicht nachstehen. Er musste aber in einem Finkenwerder ‚Stallduell’ verletzungsbedingt aufgeben. Einem souverän auftrumpfenden Henrik Schwarzkopf (U15 m -45kg) konnte an diesem Tag keiner das Gold streitig machen. Joss Feindt (U15 m +66kg) und der von seinem Bruder Pascal bestens gecoachte Patrick Schadt (U15 m -50kg) holten sich ebenfalls erste Plätze.

Silber gab es für Alex Balbuzki (U15 m -41kg), dem dieses Mal sein ‚ewiges Duell’ mit Henrik verwehrt blieb, ebenso wie für Marc Behm (U15 m -50kg) und Elif Coskun (U15 w -44kg).

Auf dem dritten Rang landeten die Newcomerin Lara Warneburg (U12 w -48kg) sowie der erstmals für Finkenwerder startende Maximilian Bartels (U18 m -73kg). Vierte wurden Nils Wehrenberg (U15 m -45kg) und Tom Heiden (U15 m -66kg).                                 

 
Danke für die Spenden von Kristina + Karsten Feindt, Manuela + Philip Schadt und Sibylle + Eric Heiden.
Vielen Dank auch an die Firma Finkenwerder Wurst- und Fleischwaren Woldmann für die Würstchen und an REWE für das Obst sowie Peter Kasischke für die professionellen Fotos.

Abschließend eine Kurzübersicht:

Vivien Wehrenberg      U 10              – 46 kg         1. Platz
Lara Warneburg          U 12              – 48 kg         3. Platz
Alex Balbuzki             U 15              – 41 kg         2. Platz
Nils Wehrenberg         U 15              – 45 kg         4. Platz
Henrik Schwarzkopf    U 15              – 45 kg         1. Platz
Patrick Schadt           U 15              – 50 kg          1. Platz
Marc Behm                U 15              – 50 kg          2. Platz
Elif Coskun                U 15              – 44 kg          2. Platz
Tom Heiden               U 15              – 66 kg          4. Platz
Joss Feindt               U 15               + 66 kg        1. Platz
Maximilian Bartels     U 18               – 73 kg         3. Platz

Jörg Schwarzkopf

 

 

 Fotos: Peter Kasischke

{morfeo 52}
Durch Klick auf ein Bild wird die Diashow gestartet

Teile diesen Beitrag

Weitere Einblicke in unser Vereinsleben

Gruppenfoto von Allen

Bericht zum Külper-Cup 2024

Am 01. Juni 2024 fand der Külper-Cup in seiner gewohnt familiären und sportlichen Atmosphäre statt. Trotz der eher enttäuschenden letzten Fußballsaison war das Event ein voller Erfolg und es herrschte auf dem wunderbar präparierten Rasen des Uhlenhoffs eine ausgelassene Stimmung. Wenn der Vater mit dem Sohn und der Tochter Fußball spielt, dann ist Külper-Cup Zeit Am 1. Juni 2024 war

Weiterlesen
Darstellung der Karte

Hamburger Engagement-Karte

Du hast sie dir verdient! Viele Menschen in Hamburg engagieren sich freiwillig und tragen so dazu bei, das Miteinander und die Lebensqualität in unserer Stadt zu verbessern. So auch in Finkenwerder und insbesondere in unserem Sportverein. Mit der Engagement-Karte möchte die Stadt Hamburg ihren Dank und ihre Anerkennung für ehrenamtlichen Einsatz ausdrücken. Personen, die sich in besonderer Weise für das

Weiterlesen