Neue Gesichter beim Junior-Cup

TuS Badminton mit neuen Gesichtern beim Junior-Cup

Seit über zwei Jahren gibt es nun schon die etablierte Trainingsgruppe, wo aktuell viele 6-12 Jährige donnerstags zusammenkommen, um die Schläger zu schwingen und Bälle fliegen zu lassen. Aber immer nur Training? Und wie gut bin ich eigentlich? Die wichtigen Antworten dazu findet man am besten beim Besuch eines Badmintonturniers… Aufgemacht haben sich: Luise, Liv, Linnea, Vanessa, Malisa, Ole, Daniel und Enrico – unterstützt von den Trainer-Geschwistern und vielen Eltern.

Der Hamburger Badminton Verband hat schon vor vielen Jahren eine Nachwuchsturnierserie ins Leben gerufen, die sich speziell an absolute Turnierneulinge richtet. Genau das Richtige für uns! Denn in erster Linie galt es, erste Erfahrungen zu sammeln. Im Training kann oft genug aus Platzgründen nicht auf dem ‚echten‘ Badmintonfeld gespielt werden – daher ist nicht nur der / die Gegner/In eine Hürde, sondern zu aller Erst die Orientierung auf dem doch nicht gerade kleinen Badmintonfeld. Und der Ablauf? Wann bin ich dran? Auch das wurde den Kindern vorab von der Turnierleitung erklärt, zudem hingen immer alle Ergebnisse und die nächsten Partien ausgedruckt an der Wand, so dass die Kinder sehr schnell die Abläufe beherrschten.

Man sagt ja, ein Turnierbesuch sei besser und effektiver als sechs Wochen Training… Und dieser Spruch hat sich wieder einmal bewahrheitet. Am Anfang doch noch etwas ehrfürchtig, zeigten unsere Spieler/Innen aber im weiteren Verlauf, was sie drauf haben. Hier muss allerdings noch angemerkt werden, dass unsere Kids, speziell die Mädchen, die jüngsten Teilnehmer des gesamten Feldes waren. Die Gegnerinnen unserer 9-10 Jährigen waren zumeist zwei Jahre älter und teilweise einen Kopf größer, was durchaus erstmal verkraftet und dann auch noch ‚überspielt‘ werden musste – Reichweitenvorteile hatten wir nicht auf unserer Seite…
Trotzdem zeigten alle Spieler/Innen eine tolle Leistung und was noch viel besser ist, sie haben uns als Gruppe absolut überzeugt. Fairplay, Rücksicht, Aufmunterung, Anfeuerung, Unterstützung – die Kids haben alles gegeben und wir würden jederzeit wieder mit ihnen losziehen – großes Kompliment von uns Trainern!

Am Ende war vielleicht nicht jede(r) mit der eigenen Leistung oder dem Erreichten zufrieden. Trotzdem die klare Ansage von allen: Beim nächsten Turnier geht’s weiter. Die erfolgreichsten Teilnehmer/Innen waren Liv Schütte als 6. im U13 Mädcheneinzel und Daniel Seliger als 8. im U13 Jungeneinzel. Wir hoffen, bei der nächsten Mini- und Junior-Cup Ausgabe mit noch mehr Spieler/Innen dabei sein zu können.

Der Anfang ist gemacht!

{gallery}/stories/Badmindton/2018/Trainingsgruppe{/gallery}

Teile diesen Beitrag

Weitere Einblicke in unser Vereinsleben

Jette im Kampf auf der Matte

Ju-Jutsu Fighting: Zwei Deutsche Meistertitel

Erneut waren unsere Sportler der Ju-Jutsu Abteilung vom TuS Finkenwerder erfolgreich. Über 550 Kämpfende sind bei den Deutschen Schülermeisterschaften 2024 in Nienburg vom 10. bis 12. Mai an den Start gegangen. Paul holt sich den Deutsche Meistertitel Am Samstag gingen Timur, in der Klasse U 16 bis 52 kg und Paul, U 16 +77 kg auf die Matte. Im Vergleich

Weiterlesen
Schild vor dem Eingang

WOW – was für ein Tag der offenen Tür 2024

Wir können es immer noch nicht glauben, was am 1. Mai 2024 auf unserer Tennisanlage passiert ist. Die Sonne schien, die Hüpfburg war aufgeblasen, der Waffelstand präpariert, die Trainer warteten auf den Courts, die Getränke waren kaltgestellt und chillige Musik erklang aus 2 großen Boxen über die Anlage. Man kann sagen: Es war angerichtet.  Tag der offenen Tür zieht Besuchende

Weiterlesen