Norddeutsche Meisterschaft 2017

Am 29.04.17 fand in Bissendorf-Schledehausen die diesjährige Norddeutsche Meisterschaft im Ju-Jutsu statt. Für den TuS starteten acht Kämpfer und errangen einmal Gold, dreimal Silber und zweimal Bronze. Lediglich Sergej musst mangels Gegner auf eine Teilnahme verzichten, ist aber, so wie alle Medaillengewinner, für die Deutsche Meisterschaft am 24. + 25. Juni in Limburg (Senioren u. U21), bzw. 26. + 27. Mai in Delmenhorst (U15 u. U18), qualifiziert.

In der U15 -63 kg ging Amelie an den Start ihrer ersten Norddeutschen Meisterschaft. Sie kämpfte sehr gut, hat in ihrem ersten Kampf gleich zwei Ippon für Haltetechniken erzwingen können, musste sich aber leider ganz knapp mit 8:9 Punkten geschlagen geben. Ihre zweite Begegnung war noch knapper. Auch hier zeigte Amelie wieder saubere Techniken und musste nach 12:12 Punkten in die Verlängerung gehen. Diese verlor sie leider mit ganz knapp. Aber auf den Gewinn der Bronzemedaille und die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft kann Amelie sehr stolz sein!

In der U18 -48 kg konnte Zoe ihren ersten Kampf klar nach Punkten für sich entscheiden. Die zweite Begegnung konnte sie leider nicht für sich behaupten, aber die dritte Partie dann souverän mit Full Ippon gewinnen, ehe sie ihren letzten Kampf leider knapp nach Punkten verlor. Aber auch hier gab es für die gute Leistung die Bronzemedaille!

Den ersten Kampf in der U18 -63 kg gewann Vanessa sehr deutlich nach Punkten. Auch im zweiten Kampf führte sie sehr hoch, musst den Sieg aber leider kurz vor Schluss abgeben. Leider ging auch die dritte Begegnung knapp nach Punkten verloren, aber immer noch ein guter fünfter Platz in einer mit acht Kämpferinnen stark besetzten Klasse!

Weiter ging es mit der U21. Hier startete Melina zum ersten Mal -55 kg. Den ersten Kampf gewann sie nach Punkten, den zweiten mit Full Ippon. Die dritte Begegnung musste sie nach Punkten an die Gegnerin abgeben, ehe sie den letzten wieder für sich entscheiden konnte. Dafür gab es Silber!

Bei den U21 Männern trat Alex in der Klasse – 62 kg an. Auch er konnte sowohl den ersten, als auch  den zweiten Kampf klar gewinnen. In der dritten Begegnung musste er sich leider ganz knapp nach Punkten geschlagen geben. Und auch hier gab es den absolut verdienten Vizemeister-Titel!

Gleich zwei unserer Athleten, Marc und Henrik, traten in der U21 -69 kg an.  Beide konnten jeweils ihre ersten zwei Kämpfe mit deutlicher Dominanz klar gewinnen, so dass es zu einem vereinsinternen Finale kam. Diese konnte mit großer, freundschaftlicher Fairness auf beiden Seiten von Marc gewonnen werden. Somit haben wir einen Norddeutschen Meister und einen Norddeutschen Vizemeister!

Ramona Tittel

 

 

Teile diesen Beitrag

Weitere Einblicke in unser Vereinsleben

Wir waren live bei der Fußball EM 2024 dabei

Am 22. Juni hatten einige Kinder und Jugendliche vom TuS Finkenwerder das große Glück und konnten beim Fußball EM-Spiel Georgien gegen Tschechien im Volksparkstadium live dabei sein. Die Hamburger Sportjugend (HSJ) hatte hierfür von der UEFA-Stiftung ein Kontingent an Freikarten für Kinder und Jugendliche bekommen und diese an Vereine verteilt. Wir waren live bei der EM 2024 dabei! Gestartet wurde

Weiterlesen

Ema Neupauerová fährt zur U18-EM 2024 nach Banská Bystrica

69 U18-Talente, darunter unsere Athletin Ema Neupauerová und 2 weitere aus Hamburg, wurden vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) für die U18-Europameisterschaften nominiert, die vom 18. bis 21. Juli in Banská Bystrica, Slowakei, stattfinden. Die Nominierung erfolgte Anfang dieser Woche gemäß den Nominierungsrichtlinien und basiert auf den Ergebnissen des entscheidenden Qualifikationswettkampfs, den Deutschen U18-Meisterschaften in Mönchengladbach, der am vergangenen Wochenende stattfanden.  Ziel:

Weiterlesen