Supersenioren

2.-senioren-tab

Bericht der 2. Senioren
Schon ist wieder eine Halbserie gespielt und wir sind bereits wieder Herbstmeister in unserer kleinen Staffel.
Nach anfänglich 11 gemeldeten Mannschaften haben gleich zu Beginn des Spielbetriebes drei Mannschaften aus unerklärlichen Gründen wieder zurück – gezogen. Die Mannschaften wären neu hinzugekommen und hätten die Sache sicher etwas interessanter gemacht.
Nun wird also nur mit acht Mannschaften gespielt, was wiederum zu weniger Spielansetzungen führt. Aber zu ändern ist dieses leider nicht.

 

Neu hinzugekommen ist die Spielgemeinschaft Moorburg/Altenwerder mit einigen bekannten Spielern aus der Region.
Diese haben uns dann auch gleich am  zu einen Fußballturnier auf ihrem Platz an der Moorburger Schule eingeladen, der uns dabei einen verdienter 3. Platz samt Pokal aus der Hand des neuen Innensenator Neumann einbrachte.
Aber eben diese Mannschaft hat uns auch die einzige Niederlage in der Hinrunde beschert, was uns nun gar nicht gefallen hat. Ansonsten ist bisher alles in unserem Sinne gelaufen, einschließlich eines glanzvollen Sieg bei unserem Erzrivalen Rot-Gelb mit 3 : 0 Toren.
Da unsere 2. Senioren aus Personalmangel nicht mehr gemeldet hat, haben sich für unseren Spielbetrieb einige Spieler hieraus zur Verfügung gestellt. Mit Kai und Rainer Külper, sowie Norbert Kawaletz und Heiko Tremp konnten wir unseren Kader spielerisch erheblich verstärken. Dieses läst einiges erwarten.

Am 23. August fand dann die jährliche Mannschaftssitzung im SC Clubheim statt.
Da nach langjähriger Tätigkeit unsere beiden Siegfried Barghusen (Manager) und Helmut Benitt (Kassierer) ihre Ämter zur Verfügung stellten, mussten diese neu gewählt werden. Zuvor wurden beide mit Blumen und einem persönlichen Bild aus ihren Ämtern verabschiedet. Beide bleiben aber der Mannschaft erhalten. Neu in die Ämter wurden einstimmig Rolf Breier (Manager und Schriftwart) und Norbert Friedrichs (Manager-Vertreter und Kassierer) gewählt. Spielführer bleiben weiterhin Wolfgang Drinkhahn, Werner Tamke, und Hans Rüter.
Der Spielerkader umfasst zur Zeit 17 aktive Spieler. Mit dieser Spielerzahl und mit dieser Qualität muss uns eigentlich wieder eine gute Platzierung gelingen.

Am 10. und 11.12. haben wir dann das Weite gesucht. Der Festausschuss hatte eine Reise an die Ostsee vorbereitet, die nach Grömitz führte. In schöner Umgebung, gutem Essen und fröhlicher Gesellschaft haben wir ein schönes gemeinsames Wochenende mit unseren Frauen verbracht. Es hat wohl allen gefallen.
Bei dieser Gelegenheit haben wir unseren langjährigen Gönner, Sponsor und Freund Dirk Ringel zum Ehrenmitglied der Mannschaft befördert. Mit einer gerahmten Urkunde und  natürlich als Gast mit seiner Frau, konnten wir uns so ein klein wenig für den steten Einsatz für unserer Mannschaft bei ihm bedanken. Die Freude darüber war im sichtlich anzumerken. 

v.l. Manager Rolf Breier, Frau Andrea Ringel, Malermeister Dirk Ringel

Nach einer längeren Winterpause wird dann die Rückrunde am 17.03.12 bei Glashütte wieder in Angriff genommen. Zwischenzeitlich führten wir  am 22.01.12 noch ein Hallenturnier in der Kerschensteiner Straße in Harburg, mit einem
4.Platz von 8 Mannschaften, erfolgreich durch.  

 

Teile diesen Beitrag

Weitere Einblicke in unser Vereinsleben

Nachruf Kurt Wagner

Am 15.06.2024 verstarb Kurt Wagner. Der TuS Finkenwerder verabschiedet sich von seinem langjährigen Mitglied und Ehrenmitglied. Seit dem 01.02.1946 war Kurt Mitglied unseres Vereins und hat diesen maßgeblich geprägt und bereichert. Für sein außergewöhnliches Engagement wurde er im März 1986 mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Nach seiner Zeit in der Jugendabteilung spielte er von 1953 bis 1956 in unserer ersten Herrenmannschaft,

Weiterlesen

Nachruf Marianne Wüpper

Am 04.06.2024 verstarb Marianne Wüpper. Der TuS Finkenwerder verabschiedet sich von seinem langjährigen Mitglied und Ehrenmitglied. Marianne war seit 01.02.1938 Mitglied in unserem Verein und wurde für ihr außergewöhnliches Engagement im Jahr 2000 mit der Ehrenmitliedschaft ausgezeichnet. Wir werden sie stets in guter Erinnerung behalten. Der Vorstand

Weiterlesen