21 Kämpfer und Kämpferinnen des TuS …

hem-finkenwerder

… treten an bei den Hamburger Meisterschaften 2011

8 Sieger, 7 Zweitplatzierte und 3 Dritte vom TuS Finkenwerder 

Am 26.2. fand in Finkenwerder in der Gesamtschul-Turnhalle die Hamburger Meisterschaft im Ju-Jutsu in den Kategorien Fighting und Duo statt.

Die Vormittagskämpfe begannen um 9 Uhr auf zwei Matten mit den Kleinsten in den Klassen U10. Die einzige Finkenwerder Teilnehmerin in dieser Altersklasse, Vivien Wehrenberg, hatte leider keine Gegnerin und musste enttäuscht zusehen.

 

Hatte man in den Klassen U12 diesmal keine Starter so konnten aber in den Klassen U15 die Kämpfer von der Insel wieder kräftig absahnen. Marc Behm (-45 kg) konnte sich in einem starken Feld souverän durchsetzen. Ebenso starke Auftritte boten Jasmin Witt (-52 kg) und Ann-Julie Zajicek (-63 kg). Alex Balbuzki (-37 kg) setzte sich im ersten von vier Stallduellen gegen Henrik Schwarzkopf durch ebenso wie Elif Coskun (-40 kg) gegen ihre Schwester Ece. Joss Feindt (+66 kg) besiegte im dritten Finkenwerder Aufeinandertreffen Philip Lipovac und gewann ebenso Gold. Für Patrick Schadt (-50 kg) langte es nach einem Sieg gegen Vereinskamerad Rik Reddersen zu Bronze. Hervorragende zweite Plätze belegten außerdem noch Timo Steinbock (-55 kg), Jaqueline Manske (-44 kg) und Nils Wehrenberg (-41 kg). Tom Heiden (-60 kg) wurde in seiner Klasse Dritter; Nele-Marie Schreiber (-52 kg)musste verletzt ausscheiden. 

Nach der Siegerehrung kamen am Nachmittag die Klassen U18 und Senioren an die Reihe. Auch hier konnten die Athleten des TuS glänzen. Ole Witt (U18 -73 kg) gewann ebenso souverän wie Sergej Balbuzki (U18 -55 kg). Francesco Wedel (U18 +81 kg) und Pascal Schadt (Sen -69 kg) erlangten Silber und für Jolanda Titzner stand am Ende ein 2. Platz zu Buche.

Die Kämpfer und die Organisatoren bedanken sich bei der Freiwilligen Feuerwehr Finkenwerder, die kurzfristig zwei Sanitäter für das Turnier abstellte, sowie beim Finkenwerder REWE-Markt, der das Obst spendete und natürlich bei allen fleißigen Helfern und Kuchenspendern.

Die Ergebnisse im Detail: 

U10 w -32 kg: Vivien Wehrenberg                        keine Gegnerin

U15 m -37 kg: Alex Balbuzki                                Platz 1

U15 m -37 kg: Henrik Schwarzkopf                     Platz 2

U15 m -41 kg: Nils Wehrenberg                          Platz 2

U15 m -45 kg: Marc Behm                                   Platz 1

U15 m -50 kg: Patrick Schadt                              Platz 3

U15 m -50 kg: Rik Reddersen                        

U15 m -55 kg: Timo Steinbock                             Platz 2

U15 m -60 kg: Tom Heiden                                  Platz 3

U15 m +66 kg: Joss Feindt                                  Platz 1

U15 m +66 kg: Philip Lipovac                              Platz 3

U15 w -40 kg: Elif Coscun                                    Platz 1

U15 w -40 kg: Ece Coscun                                   Platz 2

U15 w -44 kg: Jaqueline Woischwill                     Platz 2

U15 w -52 kg: Jasmin Witt                                    Platz 1

U15 w -52 kg: Nele Schreiber                       

U15 w -63 kg: Ann-Julie Zajicek                            Platz 1

U18 m -55 kg: Sergej Balbuzki                              Platz 1

U18 m -73 kg: Ole Witt                                          Platz 1

U18 m +81 kg: Francesco Wedel                          Platz 2 

U18 w +70 kg: Jolanda Titzner                              Platz 2

Sen m -69 kg:  Pascal Schadt                               Platz 2

 

Ihr wart alle super!

Jörg Schwarzkopf

 {morfeo 23}

Teile diesen Beitrag

Weitere Einblicke in unser Vereinsleben

Gruppenfoto von Allen

Bericht zum Külper-Cup 2024

Am 01. Juni 2024 fand der Külper-Cup in seiner gewohnt familiären und sportlichen Atmosphäre statt. Trotz der eher enttäuschenden letzten Fußballsaison war das Event ein voller Erfolg und es herrschte auf dem wunderbar präparierten Rasen des Uhlenhoffs eine ausgelassene Stimmung. Wenn der Vater mit dem Sohn und der Tochter Fußball spielt, dann ist Külper-Cup Zeit Am 1. Juni 2024 war

Weiterlesen
Darstellung der Karte

Hamburger Engagement-Karte

Du hast sie dir verdient! Viele Menschen in Hamburg engagieren sich freiwillig und tragen so dazu bei, das Miteinander und die Lebensqualität in unserer Stadt zu verbessern. So auch in Finkenwerder und insbesondere in unserem Sportverein. Mit der Engagement-Karte möchte die Stadt Hamburg ihren Dank und ihre Anerkennung für ehrenamtlichen Einsatz ausdrücken. Personen, die sich in besonderer Weise für das

Weiterlesen