Bezirksklasse – Wir kommen!!!!

Durch viele erfolgreiche Spiele in der letzten Saison schafften wir etwas unerwartet den Aufstieg in die Bezirksklasse.
Unser erstes Spiel am 15.09.2012 führte uns nicht allzu weit weg nämlich nach Fischbek. Zahlreich und sehr motiviert trafen wir uns in der Fischbeker Halle. Fast die komplette Mannschaft war anwesend. Wir waren uns einig, dass wir alle bei unserem ersten Spiel um einen Sieg kämpfen wollten! Die gegnerische Mannschaft war uns, dank des Hansepokals im Frühjahr diesen Jahres, auch nicht fremd.

Trotz unseres Mannschaftsgeistes schafften wir es leider nicht, dass Spiel zu dominieren. Wir merkten schon nach kurzer Zeit, dass uns die Schnelligkeit und die Erfahrung dieser Liga noch fehlte. Aus diesem Grund war uns ein erfolgreicher Spielaufbau nur zeitweise möglich. Somit verloren wir dieses Spiel leider eindeutig mit 0:3.

Nach unserem ersten Spieltag hatten wir gut 5 Wochen Zeit unsere Defizite aufzuarbeiten. Eifrig trainierten wir unseren Block, die Annahme und versuchten mit geeigneten Übungen unsere Schnelligkeit zu verbessern.
Am 20.10.2012 bekamen wir Besuch vom TSV Buchholz 08 und Niendorfer TSV. Auch in diesen beiden Spielen konnten wir noch nicht mithalten. Es mangelte an Auswechselspielerinnen, Schnelligkeit und einem erfolgreichen Block. Daher gingen beide Spiele 0:3 verloren.

Am Sonntag den 28.10.2012 hieß unser Gegner VfL Pinneberg. Abfahrt war wie immer 13:30 Uhr auf dem Marktplatz. Mit drei Autos und nur sieben Spielerinnen ging es dann los quer durch die Stadt um rechtzeitig das Schiedsgericht stellen zu können. Gegen 16:15 Uhr war es dann soweit: Anpfiff!
Der erste Satz hatte begonnen. Zu unserer Verwunderung – man muss ja ehrlich sein – dauerte es nicht lange und wir konnte uns mit einem guten Punktepolster die Führung sichern. Der erste Satz sollte dann auch schnell gewonnen sein. Auch der zweite Satz fing sehr gut für uns an. Mit unseren sicheren und effektiven Aufschlägen konnten wir viele leichte Punkte erzielen. Nur wenige Punkte mussten wir mit viel Einsatz erobern. Bei einem hart erkämpften Blockpunkt hat sich bedauerlicherweise eine unserer Spielerinnen, Sophia S., so schwer verletzt, dass sie für das weitere Spiel ausfiel. Zum Glück war es „ nur“ eine Bänderdehnung, sodass wir von Sophia bald wieder Unterstützung in der Halle bekommen werden. Dieser Zwischenfall hatte uns nur noch mehr angespornt, nun das Spiel nicht nur für uns selbst sondern, vor allem für Sophia zu gewinnen. Der zweite Satz ging somit auch an uns.
Schon bei der Aufstellung für den dritten Satz konnten wir allerdings erkennen, dass der gegnerische Trainer das Spiel noch nicht abgeschrieben hatte. Er stellte jetzt nur seine besten sechs Spielerinnen aufs Feld. Dies hatte für uns zur Folge, dass der dritte Satz hart umkämpft werden musste. Nach den ersten beiden doch recht einfach gewonnen Sätzen gab es nun richtig Gegenwehr. Bedauerlicherweise konnten wir nicht so schnell wach werden, wie die Gegenseite Punkte machte. Als wir anfingen unser Spiel zu spielen, war es zu spät. Der Vorsprung der Gegenseite war doch zu hoch und ein Aufholen war uns nicht möglich. Der Satz ging an die gegnerische Mannschaft und wir mussten zu einem vierten Satz antreten.

Nun jedoch wach geworden starteten wir sehr gut in den hoffentlich letzten Satz. Die Aufschläge saßen, die Annahme war fast perfekt und der Angriff war mit Bedacht gespielt. Kraft sollte hier nicht zum Erfolg führen. Wir spielten den Gegner mit wohl überlegten gepritschten und gelegten Bällen aus. Erst einmal die Lücken und die Schwachstellen gefunden konnten wir unser Spiel spielen. Somit gewannen wir den vierten Satz und damit das ganze Spiel. Dies war der erste Sieg für uns in der neuen Saison und Liga.

Wir sind fest entschlossen noch einige Siege mit Hilfe positiven Mannschaftsgeistes und hartem Training nach Finkenwerder zu holen!

Mara Carlsdotter und Sophia Steffens

Teile diesen Beitrag

Weitere Einblicke in unser Vereinsleben

Nachruf Kurt Wagner

Am 15.06.2024 verstarb Kurt Wagner. Der TuS Finkenwerder verabschiedet sich von seinem langjährigen Mitglied und Ehrenmitglied. Seit dem 01.02.1946 war Kurt Mitglied unseres Vereins und hat diesen maßgeblich geprägt und bereichert. Für sein außergewöhnliches Engagement wurde er im März 1986 mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Nach seiner Zeit in der Jugendabteilung spielte er von 1953 bis 1956 in unserer ersten Herrenmannschaft,

Weiterlesen

Nachruf Marianne Wüpper

Am 04.06.2024 verstarb Marianne Wüpper. Der TuS Finkenwerder verabschiedet sich von seinem langjährigen Mitglied und Ehrenmitglied. Marianne war seit 01.02.1938 Mitglied in unserem Verein und wurde für ihr außergewöhnliches Engagement im Jahr 2000 mit der Ehrenmitliedschaft ausgezeichnet. Wir werden sie stets in guter Erinnerung behalten. Der Vorstand

Weiterlesen