Protokoll Haupversammlung Tennis 2010

Protokoll der Abteilungs-Jahreshauptversammlung vom 16. Februar 2010

TOP 1:  Der Obmann Horst Henningsen eröffnet die Sitzung um 19.45 h und begrüßt die anwesenden Mitglieder zur Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung. Er stellt fest, dass die Mitglieder form- und fristgerecht eingeladen worden sind und die Versammlung beschlussfähig ist. Der Abteilungsvorstand ist mit Horst Henningsen, Bernd Haase, Otto Linder und Friedo Ernst vertreten.

Als Gäste vom TUS Hauptverein werden Thomas Kielhorn und Kathrin Albrecht  begrüßt.
Anträge zur Tagesordnung wurden nicht eingereicht.

TOP 2: Das Protokoll der letztjährigen Abteilungs-Jahreshauptversammlung wird durch Handzeichen von der Abteilungsversammlung einstimmig genehmigt.

TOP 3 a): Bericht des Obmanns Horst Henningsen

Leider ist unser Vorstandsmitglied und Kassenwart Peter Boje im Jahre 2009 viel zu früh von uns gegangen. Die anwesenden Mitglieder der Abteilungs-Jahreshaupt-versammlung erheben sich auf Bitte des Obmanns zu einer Gedenkminute in stillem Gedenken.

Der Obmann dankt den anwesenden Kollegen im Abteilungsvorstand für die stattgefundene gedeihliche Zusammenarbeit.
Besondere Danksagung geht an Dieter Biermann für geleistete Dienst im Rahmen der Kassenverwaltung, worum ihn Peter Boje noch gebeten hatte. Dieter hatte spontan zugesagt, sich schnell eingearbeitet und sich als wertvolle Stütze erwiesen.  
Auch dem Trainer Sven Jacobsen wird für geleistete Vereinsarbeit – drei Jahre in Eigenregie – gedankt. Die Trainingsarbeit in Eigenregie wird für allerdings die Zukunft aus steuer- und versicherungsrechtlichen Gründen geändert werden, d. h. der Trainer wird vom Verein beschäftigt werden.
Gleicher Dank gilt den Platzwarten Gerd Bauer und Reinhold Wilhelm, die unsere Plätze in guter Verfassung gehalten haben.
Gaby Cynar und ihrem Team wird gedankt, die mit guter Bedienung für unser Wohl gesorgt haben.
Für sein Tätigsein im Rahmen der Förderung des Vereinstennissports durch Mittel-beschaffung für besondere Förderzwecke, wird Martin Cordes ebenfalls besonders gedankt.

Die Mitgliederzahl der TUS-Tennisabteilung hat sich auch im letzten Jahr positiv entwickelt. Austritte  –  überwiegend von passiven Mitgliedern erklärt  –  konnten durch Neueintritt aktiver Mitglieder mehr als ausgeglichen werden. Als bedauerlich zu erwähnen ist der Austritt von Ernst-August Plötz, unserem langjährigen Tennis-Obmann.
Die Anzahl der aktiven Mitglieder erhöhte sich von 127 in 2008 auf 143 in 2009.

Unsere 7 Außenplätze wurden in 2009 und werden in 2010 wieder durch das Fachunternehmen  BTS (Beuerle) hergerichtet. Mit dem Unternehmen wurde ein längerfristiger Vertrag mit 5 Jahren Laufzeit geschlossen. Es konnten günstige Konditionen ausgehandelt werden.

Am Punktspielbetrieb des Tennisverbandes nahmen zwei Damenmannschaften und zwei Herrenmannschaften teil.
Außerdem fanden auf unseren Plätzen Punktspiele der Airbus-Tennisabteilung statt, sowie Tennisspielbetrieb von Fa. Dasell zu vermieteten Platzzeiten einschließlich einer Nutzung von Hallenzeiten für Tischtennisbetrieb ebenfalls von Fa. Dasell.

Eine Spende der Haspa in Höhe von EUR 4.000,00 konnte eingeworben werden, die zweckgebunden für Platzrenovierung im Jahr 2010 einzusetzen ist.

Der Förderkreis Tennis im TUS Finkenwerder hat sich im März 2009 konstituiert und bereits aus gesammelten Spenden erste Ausgaben für die Erneuerung von Sitzbänken auf den Außenplätzen, für die Förderung  eines Jugendturniers und einer Schultennis-Aktion getätigt.

Das für die Einrichtung unseres Clubheims (Tresen) seinerzeit aufgenommene Darlehen der Holsten-Brauerei wurde in 2009 getilgt, mit dem positiven Effekt, dass nunmehr die  umsatzbezogene Berechnung einer eventuellen Malus-Zahlung nicht mehr vorkommen kann.

Die Auslastung der Tennishalle hat sich merklich verbessert, u. a. durch die Gewährung von weiteren Hallennutzungen an Fa. Dasell (Betriebssportsparte).

Zwecks Verbesserung des Inventars wurde angeschafft: Hard- und Software für die Mitgliederbestands- und Kassenverwaltung, eine Hallen-Kehrmaschine, ein Anrufbeantworter und neue Anzeigetafeln für den Punktspielbetrieb auf den Außenplätzen.
Mangels Nutzung abgegeben, d. h. verkauft, haben wir die Tennis-Trainingswand.

Zu erwähnen ist, dass die Idee eine Geländeabgabe zugunsten Fa. Dasell derzeit offenbar nicht mehr aktuell ist.

TOP 3 b): Bericht des Sportwartes Otto Linder

An den Medenspielen der letzten Saison haben  4 Erwachsenen-Mannschaften  (2 x  Damen / Spielführerinnen: Antje Lindberg und Heidi Köhn-Rosner,  Herren 40 / Spielführer: Rainer Butendeich, Herren 60 / Spielführer: Jan Fock) teilgenommen. Alle Mannschaften konnten ihre Klasse halten.

Zu unseren Vereins-Meisterschaftsspielen „Finkenwerder Open“, ausgetragen im Mixed-Modus, hatten dieses Mal 13 Paare gemeldet. Sieger der Hauptrunde und somit die Vereinsmeister wurden in drei spannenden Sätzen Alina Michaelis und Bernd Schröder gegen Anke und Bernd Tormählen.
In der Nebenrunde und der Super-Trostrunde konnten die Finals nicht durchgeführt werden, da das Wetter leider nicht mitspielte. Sie mussten ausfallen wegen schlechten Wetters.

Das Damen-Langzeit-Doppelturnier „Elb-Cup“ mit 25 Damen aus Wilhelmsburg, Jork, Neu Wulmstorf und Neuenfelde wurde wiederum mit Erfolg durchgeführt. Mit dem  Abschlussbankett im April fand – dank der von Gisela und Ulrike übernommene „Häppchen-Versorgung“ – auch die gebührende Siegerinnen-Ehrung statt. Dank an Gisela und Ulrike für ihren bereitwilligen, durchaus nicht selbstverständlichen besonderen Einsatz und auch an Martin, der mit seinem persönlichen Einsatz für das Zustandekommen und die Durchführung des Turniers Vorbildliches leistete.

Im August fand ein „Brunch-Tennis“ statt, u. a. mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen sowie kleinen Geschenken für die Teilnehmerinnen. Die Paarungen wurden buntgemischt im Losverfahren vor Ort ermittelt, alle Teilnehmer hatten viel Spaß. Leider war die Teilnahme eigener Vereinsmitglieder nur gering.

Für die nächste Zeit ist sodann wieder ein Kuddl-Muddl-Abendturnier am 27.02.2010 geplant, Meldungen sind noch möglich.

Zur Vorbereitung auf die neue Saison werden sich wieder insgesamt 18 Spieler in 2 Gruppen in das bereits bekannte Tennis-Zentrum Paguera auf Mallorca begeben, um sich für die kommenden Punktspiele fit zu machen.

Am 7. Mai haben wir dann die Siegerehrung im Elb-Cup, die aus dem Förderkreis mit EUR 100,00 gesponsert wird.
 
Saisonanspiel und Freigabe der Außenplätze wird Ende  April sein.

Zur Sommersaison 2010 / zu den Medenspielen haben wir wieder vier Mannschaften, d. h. 2 x Damen 40 – davon 1 x Damen-„Pokal“, 1x Herren 40 und 1x Herren 60 gemeldet. Erfreulicherweise wurden auch wieder Jugendmannschaften gemeldet und zwar 2,5 an der Zahl.

Die Vereinsmeisterschaften – weiterhin im Mixed-Modus – sind für das letzte Augustwochenende geplant.

Auch das Langzeit-Doppel-Turnier „Elb-Cup“ – sowohl als Damenrunde als auch als Herrenrunde ausgeschrieben – wird im Oktober wieder angesetzt sein. Ein Sponsoring durch den Förderkreis ist eingeplant.

Am 11.04. und 21.11.2009 wird jeweils wieder das Skat- und Kniffelturnier stattfinden, veranstaltet von Siggi und Otto.

TOP 3 c): Bericht  des Jugendwartes Bernd Haase

55 Jugendliche werden z. Z. in der Tennis-Jugendarbeit von unseren 3 Trainern  betreut. 45 nehmen am Wintertraining teil, in 9 Gruppen. Die Jüngsten sind 7 Jahre, die Ältesten 18 Jahre alt.
Die Trainer sind Sven, Elke und Fabian, denen für ihren Einsatz besonderer Dank der Jugendabteilung ausgesprochen wird.

Besonderer Dank gilt auch der Förderbereitschaft des Förderkreises, der mit seinen Mitteln bereits einige Initiativen in der Jugendarbeit gefördert hat.

Das Trainingscamp im Sommer / Ende Juli für die Jugendlichen, die nicht oder noch nicht in den Ferien fortgefahren waren, fand tolle Resonanz bei den Jugendlichen.

Am „Nikolaus-Turnier“ nahmen 21 Jugendliche teil. Es bestand aus einer Mischung von Tennis und Gesellschaftsspielen und kam gut an. Am Ende gab es kleine Geschenke und eine Tombola.

Im Spielbetrieb der Saison 2010 wird das Jugendtraining fortgeführt und in den drei Altersklassen U 12, U 14 und U 18 sind Mannschaften für die kommende Punkspielrunde gemeldet, wobei die U 18 Mannschaft in Kooperation mit Este aufgestellt wird, da sonst keine ausreichende Anzahl von Spielern zusammen käme.

Als Fazit darf hervorgehoben werden, dass Tennis für die Jugendlichen in Finkenwerder nach wie vor sehr interessant ist.

Als Appell an die Mitgliederversammlung ergeht die Aufforderung zur Unterstützung der Jugendlichen. Angeregt wird, dies z. B. durch die Übernahme von Tennis-Patenschaften zu fördern.

Der Obmann dankt Bernd für die geleistete Arbeit als Jugendwart der Tennisabteilung.  
                   

TOP 3 d): Bericht des Kassenwartes; kommissarisch: Horst Henningsen

Horst erklärt die Positionen der Einnahmen- und Ausgabenrechnung für 2009, die der Mitgliederversammlung vorliegen.

Besonders hervorzuheben ist, dass die HypothekFinanzierung unserer Anlage, mit Unterstützung des Hauptvereins, auf 10 Jahre gestreckt werden konnte. Dadurch wird die monatliche finanzielle Belastung nunmehr merklich geringer ausfallen. Die Position der Abteilungsfinanzen hat sich nunmehr entschieden verbessert.

Der langjährige negative Jahresvortrag ist nun ausgeglichen und die Kassenstände weisen statt Minus zur Zeit ein Plus von EUR 7.700,– auf.
Zusätzliche finanzielle Beiträge durch Fa. Dasell (Tennis + TT-Sparte) und Andere trugen dazu bei. Die zuletzt vorgekommene Malus-Zahlung für einen zu geringen  Tresenumsatz wurde vom Hauptverein übernommen.

TOP 4: Bericht der Kassenprüfer:
                       
Von der Kassenprüfung berichtet Rainer Külper, der mit und bei Dieter Biermann am 29.01.2010 geprüft hat. Die Kassenverwaltung ist nun auf einem neuen PC neu installiert, die Software wurde ebenfalls auf einen aktuellen Stand gebracht und – Zitat : „Dieter kann sehr gut damit umgehen. Kompliment!“. Die Einnahmen und Ausgaben wurden nachvollzogen und der Kassenstand wurde exakt bestimmt.
Rainer schlägt die Entlastung des Kassenwarts Peter Boje – posthum – und des zwischenzeitlich kommissarisch Beauftragten Dieter Biermann vor.
Die Mitgliederversammlung erteilt einstimmig Entlastung.

TOP 5: Entlastung

Rainer Külper wird gebeten, den Antrag auf Entlastung des Vorstandes zu stellen.
Antragsgemäß erteilt die Mitgliederversammlung dem Vorstand einstimmig Entlastung. Der Vorstand enthält sich der Abstimmung

TOP 6: Wahlen (vorgezogen)

a)    Turnusmäßig steht das Amt des Obmanns zur Wahl. Otto Linder bittet um Vorschläge. Horst Henningsen erklärt sich bereit, das Amt des Obmanns für weitere 2 Jahre auszuüben. Horst wird von der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt.
Horst dankt der Mitgliederversammlung und erklärt, nach Ablauf der neuen Amtszeit  nicht wieder für das Amt kandidieren zu wollen.

b)    Für die neu zu besetzende Position des Kassenwartes wird Dieter Biermann vorgeschlagen. Dieter erklärt sich bereit, das Amt des Kassenwartes zu übernehmen und wird einstimmig von der Mitgliederversammlung gewählt.

c)    Turnusmäßig steht das Amt des Schriftwartes zur Wahl. Friedo Ernst erklärt sich bereit, das Amt für weitere 2 Jahre auszuüben. Friedo wird von der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt.

d)    Für den ausscheidenden Kassenprüfer Dieter Biermann wird vorgeschlagen, Bernhilde Flügge ergänzend in die Position des zweiten Kassenprüfers zu wählen.
     Weitere Vorschläge werden nicht gemacht. Berni erklärt sich mit dem Vorschlag   
     einverstanden, sodass die Mitgliederversammlung Berni als weitere Kassenprüferin      
     für zwei Jahre wählt.
 

TOP 7: Planung  2010 und Haushaltsplan

Horst kündigt an, dass die Außen-Tennisplätze voraussichtlich am 24. April 2010 freigegeben werden.

Zum Haushalts-Plan-Entwurf 2010 erinnert Horst an die langjährige verdienstvolle Arbeit Peter Bojes in diesem Amt und bringt noch einmal den besonderen Dank der TUS-Tennisabteilung posthum zum Ausdruck.

Zum Inhalt des Entwurfs:

Die Zahlen für das abgelaufene Haushaltsjahr sind bekannt, ein gutes Plus konnte in das neue Haushaltsjahr übertragen werden, u. a. dank guter Auslastung der Halle.
Die Zahlen des Plans für das kommende Jahr sind gleichwohl von kaufmännischer Vorsicht geprägt, denn einer der wichtigsten Beitragsfaktoren, die Hallenausnutzung, bleibt weiterhin nur schwer vorausschaubar, wobei andererseits unsere Fixkosten stets relativ gleich hoch bleiben.

Da die Zuwendung der Sparkasse noch nicht konkret eingeplant worden ist, wird sich daraus aber eine gewisse Pufferposition für den Haushalt ergeben.

Eine drastische Reduzierung wird es bei der Position „Nebenkosten des Geldverkehrs“ geben, u. a. wegen des zu erwartenden Ausbleibens von Überziehungen des Girokontos.

Unsere Hypothekenschuld betrug zum Stichtag 30.09.2009 noch EUR 233.120,00. Ein weiterer Abtrag auf ein noch laufendes Darlehen in Höhe von EUR 11.450,00 ist eben-falls noch zu leisten. Der Hauptverein wird uns dabei unterstützen, das Darlehen in 2010 wegen der hohen Zinslast vorzeitig abzulösen.

Der Vorschlag zur Verabschiedung des Haushaltsplans 2010 wird von der Mitglieder-versammlung einstimmig angenommen.

TOP 8: Anträge
 
Es liegen keine Anträge vor.
                               

TOP 9: Sonstiges

Horst Henningsen dankt den anwesenden Mitgliedern für ihre Beteiligung und spendiert seitens des Vorstandes eine Runde Bier.

Dieter Biermann spricht im Namen des Vorstandes an Otto Linder und Martin Cordes einen besonderen Dank für Ihren persönlichen Einsatz für unseren Tennissport aus und überreicht als Geschenk ein Kistchen Wein.

Thomas Kielhorn wirbt für einen Beitrag des TUS-Tennissports in der Öffentlichkeit, einzubringen in die 775-Jahr-Feier Finkenwerders im Jahre 2011. Ideen dazu, wie und auf welche Weise das geschehen kann, bitte beizeiten entwickeln!

Rainer Külper nimmt Bezug auf die letztjährige Mitgliederversammlung und merkt an, dass der von ihm ausgelobte Kasten Bier für die Gartenrenovierung durch Mitglieder (Arbeitseinsatz) noch nicht abgefordert wurde. Er erneuert sein Angebot und erhöht auf 2 Kästen!
Sodann: Der Förderkreis Tennis im TUS Finkenwerder besteht inzwischen mit 13 Mitgliedern, ein 14tes ist in Aussicht. Zwei Förderkreismitglieder sind darunter, die in Neuenfelde (Este) beheimatet sind, deren Mitgliedschaft ein Zeichen für das große Interesse des SV Este am Fortbestehen unserer Tennishalle ist.

Die Gründung des Förderkreises im März 2009 erfolgte u. a. auch mit dem Ziel, mehr Mitglieder an den Tennissport im TUS heranzuführen. So wurde z. B. inzwischen erreicht, dass das Gymnasium Finkenwerder mit 20 Schülern einen Kursus auf unserer Anlage absolviert.

Als Projektempfehlung, angeleitet von unserem Jugendwart Bernd Haase, ist in Aussicht genommen, eine Ausfahrt mit unserer Tennisjugend zu veranstalten.

Weiteres ist in Planung, z. B. die Errichtung von Sperrpfosten zur Verhinderung des Parkens von Autos auf dem befestigten Vorplatz vor unserem Tennisheim-Eingang.

Rainer schließt mit dem Aufruf an die Versammlung, fördernde Mitglieder zu werden und solche auch zu werben.

Horst begrüßt das Engagement der fördernden Este-Sportler, welches auch von der Sorge getragen wird, dass der Tennissport in Finkenwerder zum Erliegen kommen könnte, mit negativen Folgen für die gesamte Region. 

Um 20:50 h spricht der Obmann das Schlusswort, dankt für die aktive Teilnahme und  schließt die Versammlung.

Friedo Ernst,
Schriftwart

 

 

Teile diesen Beitrag

Weitere Einblicke in unser Vereinsleben

Jette im Kampf auf der Matte

Ju-Jutsu Fighting: Zwei Deutsche Meistertitel

Erneut waren unsere Sportler der Ju-Jutsu Abteilung vom TuS Finkenwerder erfolgreich. Über 550 Kämpfende sind bei den Deutschen Schülermeisterschaften 2024 in Nienburg vom 10. bis 12. Mai an den Start gegangen. Paul holt sich den Deutsche Meistertitel Am Samstag gingen Timur, in der Klasse U 16 bis 52 kg und Paul, U 16 +77 kg auf die Matte. Im Vergleich

Weiterlesen
Schild vor dem Eingang

WOW – was für ein Tag der offenen Tür 2024

Wir können es immer noch nicht glauben, was am 1. Mai 2024 auf unserer Tennisanlage passiert ist. Die Sonne schien, die Hüpfburg war aufgeblasen, der Waffelstand präpariert, die Trainer warteten auf den Courts, die Getränke waren kaltgestellt und chillige Musik erklang aus 2 großen Boxen über die Anlage. Man kann sagen: Es war angerichtet.  Tag der offenen Tür zieht Besuchende

Weiterlesen