Rückblick 2015

Wie jedes Jahr beginnen wir unsere Saison mit dem Schredderfest.
Rückblickend möchten wir von einigen schönen sportlichen Ereignissen im Jahr 2015 berichten: Im Januar gab es Skigymnastik bei Minusgraden im Rüschpark.
Die Freitagsgruppe wächst und wächst und ist auch bei Schnee durch Finkenwerder unterwegs. Im Rahmen eines Schulprojektes suchten Schüler des Gymfis den Erfahrungsaustausch über alle Religionen mit uns Walkern. Vom Cafe auf dem Dach des Augustinums genossen wir den weiten Blick über den Hamburger Hafen. Zurück walkten wir gegen den starken Wind am alten Schweden vorbei nach Teufelsbrück. Beim Volkslauf in Finkenwerder waren die Finkenwalker stark vertreten und hatten dabei sehr viel Spaß. Wir waren alle Sieger und einige waren ausgezeichnet. Besonders auf unsere Supersenioren sind wir sehr stolz. Hut ab. Der Botanische Garten in Klein Flottbek ist für uns immer wieder ein beliebtes Ausflugsziel zu jeder Jahreszeit. Diesmal gingen wir im Juli auf Kräutersuche und kraxelten über die Alpenlandschaft. Das gemeinsame leckere Picknick bei den Wasserspielen in Planten und Blomen kommt immer gut an. Wir sind immer wieder begeistert von den farbenfrohen Wasserfontänen und von der abwechslungsreichen Live-Musik.

Mit sportlichen Grüßen
Anette, Dieter
und Gisela

Teile diesen Beitrag

Weitere Einblicke in unser Vereinsleben

Jette im Kampf auf der Matte

Ju-Jutsu Fighting: Zwei Deutsche Meistertitel

Erneut waren unsere Sportler der Ju-Jutsu Abteilung vom TuS Finkenwerder erfolgreich. Über 550 Kämpfende sind bei den Deutschen Schülermeisterschaften 2024 in Nienburg vom 10. bis 12. Mai an den Start gegangen. Paul holt sich den Deutsche Meistertitel Am Samstag gingen Timur, in der Klasse U 16 bis 52 kg und Paul, U 16 +77 kg auf die Matte. Im Vergleich

Weiterlesen
Schild vor dem Eingang

WOW – was für ein Tag der offenen Tür 2024

Wir können es immer noch nicht glauben, was am 1. Mai 2024 auf unserer Tennisanlage passiert ist. Die Sonne schien, die Hüpfburg war aufgeblasen, der Waffelstand präpariert, die Trainer warteten auf den Courts, die Getränke waren kaltgestellt und chillige Musik erklang aus 2 großen Boxen über die Anlage. Man kann sagen: Es war angerichtet.  Tag der offenen Tür zieht Besuchende

Weiterlesen