Schollencup 2009

schollencup09_klein

Bedeutendstes Ju-Jutsu-Herbstturnier Norddeutschlands auf Finkenwerder
9 Sieger, 5 Zweitplatzierte und 3 Dritte vom TuS  – Wanderpokal bleibt erstmals in Finkenwerder
{gallery}Ju-Jutsu/2009/schollencup{/gallery} Was kaum einer erwartet hatte geschah am vergangenen Sonnabend (19.09.2009): Der Schollencup 2009 der Ju-Jutsu-Abteilung des TuS Finkenwerder überbot sowohl bei der Teilnehmerzahl als auch der Anzahl der vertretenen Vereine noch einmal die Rekordzahlen des Vorjahres. Mit nunmehr 140 Athleten aus 17 Vereinen aller norddeutschen Bundesländer sowie Brandenburgs gerieten die Veranstalter an die Grenzen des Machbaren. Die gut organisierte Veranstaltung, bei der auf zwei Matten gleichzeitig gekämpft wurde, dauerte über acht Stunden und wird darum im nächsten Jahr auf drei Parallelmatten ausgetragen werden.
Der diesmal mit 23 Athleten stärkste Finkenwerder Kader der Geschichte dieses Turniers erntete 9 Goldmedaillen (Vorjahr: 5), 5 Silbermedaillen (Vorjahr: 4) und 3 Bronzemedaillen (Vorjahr: 6). Damit gelang es unter größtem Jubel der Fangemeinde zum ersten Mal, den begehrten Wanderpokal nach Finkenwerder zu holen.

Ihre Gewichtsklassen gewannen teils souverän: Pascal Schadt (Senioren -62kg), Katrin Lebens (U21 w -62kg), Devon Oehms (U21 m -69kg), Sergej Balbuzki (U18 m -50kg), Jasmin (U15 w -40kg) und Ole Witt (U15 m +66kg), Nele Schreiber (U12 w -44kg), Timo Steinbock (U12 m -46kg) und Alex Balbuzki (U12 m -34kg). Silbermedaillen errangen: Timo Barth (U18 m -66kg), Philip Lipovac (U15 m +66kg), Jaqueline Woischwill (U12 w -36kg), Elif Coscun (U12 w -32kg) sowie Henrik Schwarzkopf (U12 m -34kg). Marc Behm (U12 m – 42 kg), Jolanda Titzner (U15 w -52kg) und Ann-Julie Zajicek (U15 w -57kg) sahnten mit Bronze das letzte Edelmetall für Finkenwerder ab und sorgten so dafür, dass der Verteidiger des Pokals, der Verein Kodokan aus Norderstedt, diesmal trotz ebenfalls 5 mal Gold aber mit einmal Silber weniger den Pott abgeben musste. Die weiteren Finkenwerder Platzierungen waren: Francesco Wedel (4.), Christopher Geerdts (5.) beide U18, Ece Coscun (4.), Rik Reddersen, Lasse Schwekendiek und Nils Wehrenberg (alle 5. in der Klasse U12). Alle kämpften großartig!

Zum Schluss möchten sich die Veranstalter bei der Firma Finkenwerder Fleisch- und Wurstwaren, der Firma Karsten Feindt Gartendesign und dem wahrhaft professionellen Hobbyfotograf Peter Kasischke bedanken, die auf verschiedene Weise unterstützten.

Jörg Schwarzkopf
 

Teile diesen Beitrag

Weitere Einblicke in unser Vereinsleben

Gruppenfoto von Allen

Bericht zum Külper-Cup 2024

Am 01. Juni 2024 fand der Külper-Cup in seiner gewohnt familiären und sportlichen Atmosphäre statt. Trotz der eher enttäuschenden letzten Fußballsaison war das Event ein voller Erfolg und es herrschte auf dem wunderbar präparierten Rasen des Uhlenhoffs eine ausgelassene Stimmung. Wenn der Vater mit dem Sohn und der Tochter Fußball spielt, dann ist Külper-Cup Zeit Am 1. Juni 2024 war

Weiterlesen
Darstellung der Karte

Hamburger Engagement-Karte

Du hast sie dir verdient! Viele Menschen in Hamburg engagieren sich freiwillig und tragen so dazu bei, das Miteinander und die Lebensqualität in unserer Stadt zu verbessern. So auch in Finkenwerder und insbesondere in unserem Sportverein. Mit der Engagement-Karte möchte die Stadt Hamburg ihren Dank und ihre Anerkennung für ehrenamtlichen Einsatz ausdrücken. Personen, die sich in besonderer Weise für das

Weiterlesen