TuS Urgestein starb im Alter von 88 Jahren

ernst-wagner

Ernst Wagner ist tot
Mit Ernst Wagner ist die moralische Instanz des TuS Finkenwerder und ihr Eh­renvorsitzender auf seine letzte große Reise gegangen. Geboren wurde Ernst Wagner in Ottensen. Doch schon sechs Wochen spä­ter siedelte die Kapitäns-Familie nach Finkenwerder über. Auch Ernst Wagner widmete sich der Seefahrt, allerdings als gelernter Reederei-Kaufmann.

Außerdem führte Ernst Wagner Hamburgs einstigem Bürgermeister Max Brauer die privaten Geschäftsbü­cher. Trotz seines mehr als 50-jäh­rigen beruflichen Engagements im Hause Reemtsma hat Ernst Wagner „seinem Finkenwerder“ immer nahe gestanden und sich vor allem für den TuS Finkenwer­der ehrenamtlich engagiert. Nach 1947 wurde er Schriftwart im Vor­stand des TuS, leitete als aktiver Spieler die Handballabteilung und war gleichzeitig im Gesamtverein als Obmann für die Jugend zustän­dig. Und dann kam, was kommen musste: Er lernte die Handballspie­lerin Marie kennen und heiratete die Tochter aus dem Obstpachthof Beckmann. Wagner wurde 1954 Geschäftsverwalter des TuS und bezeichnete die von ihm mit geschaf­fenen vereinseigenen Segel- und Tennisanlagen als „seine Kinder“.

 

Teile diesen Beitrag

Weitere Einblicke in unser Vereinsleben

Gruppenfoto von Allen

Bericht zum Külper-Cup 2024

Am 01. Juni 2024 fand der Külper-Cup in seiner gewohnt familiären und sportlichen Atmosphäre statt. Trotz der eher enttäuschenden letzten Fußballsaison war das Event ein voller Erfolg und es herrschte auf dem wunderbar präparierten Rasen des Uhlenhoffs eine ausgelassene Stimmung. Wenn der Vater mit dem Sohn und der Tochter Fußball spielt, dann ist Külper-Cup Zeit Am 1. Juni 2024 war

Weiterlesen
Darstellung der Karte

Hamburger Engagement-Karte

Du hast sie dir verdient! Viele Menschen in Hamburg engagieren sich freiwillig und tragen so dazu bei, das Miteinander und die Lebensqualität in unserer Stadt zu verbessern. So auch in Finkenwerder und insbesondere in unserem Sportverein. Mit der Engagement-Karte möchte die Stadt Hamburg ihren Dank und ihre Anerkennung für ehrenamtlichen Einsatz ausdrücken. Personen, die sich in besonderer Weise für das

Weiterlesen