Deutsche Einzelmeisterschaften im Ju-Jutsu

img_1670_kleiner

DEM in Bad Staffelstein vom 18.-20.6.10
2 Deutsche Meister, 1 Vizemeister
 
Senioren     – 70 kg        Katrin Lebens       
Da der Hamburger JJ Verband einen Fehler gemacht hat, musste Katrin leider eine Gewichtsklasse höher starten. Sie hat sich in dieser Klasse sehr gut geschlagen, aber man merkte schon, dass die anderen doch kräftiger waren. Im Part 1 konnte sie sehr gut mithalten. Katrin verlor in der Trostrunde ihren 2. Kampf und schied somit aus.
 
U 21     – 69 kg    Timo Barth
Timo verdrehte sich leider im 1. Kampf das Knie so stark, dass die Ärzte und ich beschlossen, dass er nicht weiterkämpft. Schade.

 
U 21     – 62 kg      Pascal Schadt
Pascal war hochkonzentriert und gewann seinen ersten Kampf schon durch Full House. Im zweiten Kampf traf auf seinen Bundeskaderkollegen aus Sachsen. So motiviert haben wir ihn lange nicht gesehen. Der Sachse hatte diesmal null Chancen gegen Pascal. So aggressiv und gut eingestellt ging es bis ins Finale weiter. Die Finalkämpfe fanden dann aber erst am Abend statt. Auch dieser Kampf war klasse. Die beiden Finalgegner schenkten sich nichts. Sein Gegner bekam schon einen Chui (zu harter Kontakt), den zweiten wollten die Karis wohl nicht geben (Tritt in den Unterleib). Pascal musste dann kurz behandelt werden. Leider reichte es danach nicht mehr zur Führung. Ein hart erkämpfter 2. Platz. Super gefightet.
 
U 21    – 62 kg    Svenja Kasischke
Svenjas erster Kampf war der Schwerste. Sie musste gegen eine Bundeskaderathletin ran, die sie bereits in Wien geschlagen hat. Auch hier gab sie die Führung während der gesamten Kampfdauer nicht ab. Bei Svenja ist immer der erste Kampf entscheidend. Wenn der gut läuft, kann fast nichts mehr schiefgehen.
Einschließlich des Finales gewann Svenja alle Kämpfe mit reichlich Punktvorsprung. Somit 1. Platz.
 
U 18    – 50      Sergej Balbuzki
Bis zum Finale hatten Sergejs Gegner nicht den Hauch einer Chance. Auch das Finale fing mit gutem Vorsprung an, dann fing Sergej auf einmal an zu "schlafen". Er musste kurz wachgerüttelt werden. Danach flutschte es wie gehabt. Verdienter 1. Platz.
 
U 18    – 63 kg    Lara Lebens
U 18    – 57 kg     Jolanda Titzner

Für beide waren es die ersten Deutschen Meisterschaften. Das Niveau steigt natürlich und das merkten die beiden auch. Jolanda gewann einen Kampf und belegte den 7.Platz. Lara verlor zwei Kämpfe nach Punkten und schied leider aus. Ich habe beide zum "reinschnuppern" mitgenommen. Beide müssen jetzt den Biss haben, etwas mehr tun. Das ist kein Zuckerschlecken mehr.
 
Resultat für den TuS-Finkenwerder: 2 Deutsche Meister, 1 Vizemeister
 
Das Trainerteam Claus und Andreas sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Claus Bergmann-Behm

 

{morfeo 6} 

Teile diesen Beitrag

Weitere Einblicke in unser Vereinsleben

Jette im Kampf auf der Matte

Ju-Jutsu Fighting: Zwei Deutsche Meistertitel

Erneut waren unsere Sportler der Ju-Jutsu Abteilung vom TuS Finkenwerder erfolgreich. Über 550 Kämpfende sind bei den Deutschen Schülermeisterschaften 2024 in Nienburg vom 10. bis 12. Mai an den Start gegangen. Paul holt sich den Deutsche Meistertitel Am Samstag gingen Timur, in der Klasse U 16 bis 52 kg und Paul, U 16 +77 kg auf die Matte. Im Vergleich

Weiterlesen
Schild vor dem Eingang

WOW – was für ein Tag der offenen Tür 2024

Wir können es immer noch nicht glauben, was am 1. Mai 2024 auf unserer Tennisanlage passiert ist. Die Sonne schien, die Hüpfburg war aufgeblasen, der Waffelstand präpariert, die Trainer warteten auf den Courts, die Getränke waren kaltgestellt und chillige Musik erklang aus 2 großen Boxen über die Anlage. Man kann sagen: Es war angerichtet.  Tag der offenen Tür zieht Besuchende

Weiterlesen