Teilnehmendenrekord beim 35. Finkenwerder Insellauf

Über 750 Anmeldungen - neuer Rekord. 
(Foto: Michi Rüter und Kristin Fock)
Über 750 Anmeldungen - neuer Rekord. (Foto: Michi Rüter und Kristin Fock)

Der 35. Finkenwerder Insellauf am 15. Juni 2024 war ein voller Erfolg und stellte mit über 750 Anmeldungen den zweitbesten Teilnehmendenrekord auf. Diese hohe Anzahl an Anmeldungen verdeutlicht die zunehmende Beliebtheit dieser Laufveranstaltung auf Finkenwerder. 

Gemeinschaftsgeist stärkt das Event

Bereits um 10 Uhr begann das fünfköpfige Organisationsteam der SG AIRBUS und des TuS Finkenwerder mit den Vorbereitungen. Der Aufbau der Laufstrecken sowie des Start- und Zielbereiches wurde mit größter Sorgfalt durchgeführt. Unterstützt wurden sie von rund 30 Helfenden und Streckenposten, der Freiwilligen Feuerwehr Finkenwerder und drei Notärztinnen der Arbeitsmedizin AIRBUS.
Ein herzliches Dankeschön geht an die Anwohnenden, die kurzfristig Tische und Bänke zur Verfügung stellten und somit wesentlich zur gelungenen Veranstaltung beitrugen.

Vielfältige Läufe und spannende Starts

Den ersten Startschuss gab Pastor Reinhard Brunner ab, gefolgt von sechs weiteren Startschüssen durch die anwesenden Sponsoren. Trotz des anfänglich regnerischen Wetters ließen sich die Teilnehmenden den Sportsgeist nicht nehmen und starteten voller Elan in die Rennen. Die Läuferinnen und Läufer konnten zwischen verschiedenen Distanzen wählen, darunter 5 km, 10 km, 10 Meilen (16,1 km), 2,5 km und einem 770 m Bambini-Lauf, welcher um 17:45 Uhr als erster startete. Zusätzlich gab es einen 7,5 km Walking-Kurs. Die 5 km und 10 km Strecken sind genau vermessen worden, gemäß der DLV-Richtlinien, um DLV-Bestenlisten fähig zu sein. Gelaufen und gewalkt wurde auf Rundkursen durch den Rüschpark und Gorch-Fock-Park. Der Start und das Ziel befanden sich am Finkenwerder Marktplatz. Bis auf einen Sturz, bei dem nur Hautabschürfungen behandelt werden mussten, verlief der Lauf ohne größere Zwischenfälle.

Der neue Wanderpokal für die höchste Teilnehmendenzahl ging – wie im letzten Jahr – an die Westerschule. Zusätzlich erhielt der Förderverein der Westerschule einen Spendenscheck von der Hamburger Sparkasse.

Alle Ergebnisse und Urkunden können hier eingesehen und ausgedruckt werden.

Positive Resonanz und gelungener Abschluss

Viele der Läuferinnen und Läufer gaben positives Feedback zur Streckenführung und Organisation sowie zur Verpflegung vor Ort. Das Engagement der Helfenden und die gute Planung des Organisationsteams wurden vielfach gelobt. Um 23 Uhr packte das Organisationsteam die letzten Gegenstände ein und verabschiedete sich. Ein besonderer Dank geht an das Organisationsteam sowie alle Helfenden, Unterstützenden und Sponsoren, die diesen erfolgreichen Tag möglich gemacht haben.

Auch für den 36. Insellauf 2025 im nächsten Jahr werden wieder viele Helferinnen und Helfer benötigt, für Aufgaben wie z.B. an Streckenposten, Unterstützung beim Aufbau und Abbau sowie die Startnummernausgabe. 

Der Finkenwerder Insellauf 2024 wird sicherlich allen Beteiligten in bester Erinnerung bleiben und setzt die Messlatte für kommende Veranstaltungen hoch.

Text: Hanna Steingrobe

Teile diesen Beitrag

Weitere Einblicke in unser Vereinsleben

Wir waren live bei der Fußball EM 2024 dabei

Am 22. Juni hatten einige Kinder und Jugendliche vom TuS Finkenwerder das große Glück und konnten beim Fußball EM-Spiel Georgien gegen Tschechien im Volksparkstadium live dabei sein. Die Hamburger Sportjugend (HSJ) hatte hierfür von der UEFA-Stiftung ein Kontingent an Freikarten für Kinder und Jugendliche bekommen und diese an Vereine verteilt. Wir waren live bei der EM 2024 dabei! Gestartet wurde

Weiterlesen

Ema Neupauerová fährt zur U18-EM 2024 nach Banská Bystrica

69 U18-Talente, darunter unsere Athletin Ema Neupauerová und 2 weitere aus Hamburg, wurden vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) für die U18-Europameisterschaften nominiert, die vom 18. bis 21. Juli in Banská Bystrica, Slowakei, stattfinden. Die Nominierung erfolgte Anfang dieser Woche gemäß den Nominierungsrichtlinien und basiert auf den Ergebnissen des entscheidenden Qualifikationswettkampfs, den Deutschen U18-Meisterschaften in Mönchengladbach, der am vergangenen Wochenende stattfanden.  Ziel:

Weiterlesen