Ju-Jutsu Deutschlandpokal

gruppe-kleiner

Finkenwerder Kämpfernachwuchs räumt ab in Norderstedt!
15 Teilnehmer vom TuS Finkenwerder holen 4x Gold, 2x Silber und 3x Bronze
Zum letzten Mal wurde am 5.6.2010 der Deutschlandpokal für den Nachwuchs in Norderstedt im Juni ausgetragen. Dazu war der TuS mit 15 Athleten und Athletinnen der Altersklassen U 10 bis U15 angereist und heimste wieder gehörig ein.

Den Anfang machte die Newcomerin Vivien Wehrenberg (7 Jahre), die in der Altersklasse U10 -28 kg den ersten Kampf ihrer Karriere bestritt und sicher gewann. Da ihre zweite Gegnerin verletzungsbedingt nicht antreten konnte bedeutete das Gold für unsere Kleinste!

In der Klasse U12 traten gleich drei Finkenwerder an. Nils Wehrenberg eiferte seiner Schwester in der Klasse bis 42 kg nach, musste sich aber seinem Vereinkameraden Marc Behm beugen, der alle Kämpfe sicher gewann und so nie Zweifel an seinem Gewinn aufkommen ließ. Für Nils sprang noch ein guter dritter Platz unter sechs Teilnehmern heraus. Bei den Mädchen (bis 32 kg) erreichte Ece Coscun den vierten Rang.

Das Gros der Finkenwerder Hoffnungsträger kommender Weltmeisterschaften trat in der Altersklasse U15 an. Jasmin Witt eröffnete den Reigen in der Klasse bis 48 kg. Im Finale traf sie ihre Bezwingerin aus einem Vorrundenkampf wieder und drehte diesmal den Spieß um. Gold Nr. 2 für den TuS!

Besonders dramatisch wurde es in der Klasse bis 37 kg der Jungen. Damit Henrik Schwarzkopf und Alex Balbuzki, beide Federgewichte und beide in ihrem ersten Jahr in der U15, nicht immer nur gegeneinander kämpfen starteten beide in der höheren Gewichtsklasse. Alex mit gut 30 kg und Henrik mit gut 32 kg wandten dazu alle Tricks an der Waage an: Wo andere schwitzen müssen um ihr Gewicht einzuhalten steckten sie sich allerlei in die Hosentaschen um ein wenig schwerer auf die Waage zu steigen! Auf der Matte traten sie dann entsprechend überlegen wirkenden Gegnern gegenüber. Beide verloren je einen Vorrundenkampf und standen in den Halbfinals jeweils dem Bezwinger des anderen gegenüber. Henrik gelang es, seinen Trainingspartner zu ‚rächen’ und ins Finale einzuziehen. Dort traf er auf seinen Bezwinger aus der Vorrunde. In einem taktisch überlegen geführten Kampf hatte er am Ende die Nase vorn. Bravo! Alex schaffte einen klasse dritten Rang unter 7 Teilnehmern.

Ann-Julie Zajicek (-63 kg) und Joss Feindt (+66 kg) erkämpften sich Silbermedaillen und Patrick Schadt (-45 kg) Bronze. Auch die übrigen Sportler von der Insel schlugen sich achtbar: Elif Coscun (-40 kg) startete ebenfalls eine Gewichtsklasse höher und wurde Fünfte ebenso wie Christopher Geerdts (-60 kg). Siebte Plätze erreichten Tom Heiden (-55 kg) in einem Feld von 12 Startern und Nele-Marie Schreiber (-48 kg). Timo Steinbock (-50 kg) verlor in seinem Pool zweimal unglücklich und denkbar knapp und wurde Sechster.

Ihren Einstand als Coaches gaben die Trainer und erfolgreichen Kämpfer Pascal Schadt und Devon Oehms. Da auf zwei Matten simultan gekämpft wurde war das eine höchst willkommene Unterstützung für den Cheftrainer Claus Bergmann-Behm, die die beiden mit Bravour erledigten.

Die Ergebnisse im Detail:

U 15    Elif Coskun                 – 40 kg       5. Platz
           Nele-Marie Schreiber  – 48 kg       7. Platz
           Jasmin Witt (8 TN)      – 48 kg       1. Platz
           Ann-Julie Zajicek        – 63 kg        2. Platz
           Alex Balbuzki              – 37 kg        3. Platz
           Henrik Schwarzkopf    – 37 kg        1. Platz
           Patrick Schadt             – 45 kg        3. Platz
           Timo Steinbock            – 50 kg        6. Platz
           Tom Heiden                  – 55 kg        7. Platz
           Christopher Geerdts     – 60 kg        5. Platz
           Joss Feindt                  +66 kg       2. Platz

U 10   Vivien Wehrenberg        – 28 kg        1. Platz   
 
U 12   Ece Coscun           – 32 kg        4. Platz
          Marc Behm            – 42 kg        1. Platz
          Nils Wehrenberg    – 42 kg        3. Platz

Jörg Schwarzkopf

 

Teile diesen Beitrag

Weitere Einblicke in unser Vereinsleben

Nachruf Kurt Wagner

Am 15.06.2024 verstarb Kurt Wagner. Der TuS Finkenwerder verabschiedet sich von seinem langjährigen Mitglied und Ehrenmitglied. Seit dem 01.02.1946 war Kurt Mitglied unseres Vereins und hat diesen maßgeblich geprägt und bereichert. Für sein außergewöhnliches Engagement wurde er im März 1986 mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Nach seiner Zeit in der Jugendabteilung spielte er von 1953 bis 1956 in unserer ersten Herrenmannschaft,

Weiterlesen

Nachruf Marianne Wüpper

Am 04.06.2024 verstarb Marianne Wüpper. Der TuS Finkenwerder verabschiedet sich von seinem langjährigen Mitglied und Ehrenmitglied. Marianne war seit 01.02.1938 Mitglied in unserem Verein und wurde für ihr außergewöhnliches Engagement im Jahr 2000 mit der Ehrenmitliedschaft ausgezeichnet. Wir werden sie stets in guter Erinnerung behalten. Der Vorstand

Weiterlesen