1. Herren gewinnen Meisterschaft

In einem an Dramatik, Spannung und Leidenschaft kaum zu überbietenden Saisonfinale haben unsere 1. Herren die Meisterschaft erringen können.

Die Ausgangslage war eine Herausforderung. Die Sportfreunde der SG Altes Land Buxtehude waren als Tabellenführer einen Punkt vor uns auf Platz eins. Ein Sieg musste also her. Und das bei der Hypothek das Hinspiel mit 3:9 verloren zu haben. Egal, voller Euphorie, Tatendrang und Siegeswille sind wir zum Auswärtsspiel nach Jork gefahren. Die SG Altes Land Buxtehude ist natürlich in Bestbesetzung angetreten. Sie wollten ja auch die Meisterschaft sichern. Aber wir waren ebenfalls in Bestbesetzung aufgelaufen. Wir wollten die Meisterschaft ja auch holen. Liba Neupauerova, Jörg Stutz, Hartmut Zeih, Nico Külper, Marko Schütt, Peter Maeder und Horst Bethke. Einzig Doris Moschko hatte sich krank abgemeldet. 

Tischtennis Rückblick 2018

„Das Runde muss ins Eckige“ und „Das Spiel dauert 90 Minuten“
Sind alles bekannte Sprüche aus dem Fußball, der auch im TuS Finkenwerder eine der größten Abteilungen ist. Diese Sprüche sind für uns ohne Bedeutung. Einzig „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ gilt auch für uns. Und nach 2017 ist vor 2019, heißt es jetzt.
Wir haben wieder ein ereignisreiches Jahr hinter uns. Es gab Aufstiege, Abstiege, Zugänge, Abgänge, Jugendturniere und auch nach vielen Jahren mal wieder eine Vereinsmeisterschaft im Erwachsenenbereich.

Beginnen wir mit unseren Jüngsten
Ein großer Erfolg unserer Trainer ist es, dass wir gleich vier Mädchen-Mannschaften gemeldet haben. Das ist ein absoluter Rekord und bisher noch nie da gewesen! In der Jugend-Cup-Wertung des Hamburger Tischtennis-Verbands (HTTV), in der Anzahl der Spieler, Meisterschaften, Turniersiege und ausgerichtete Turniere gewertet werden, belegen wir den sechsten Platz von 61 Vereinen.
In Anbetracht der Tatsache, dass andere Vereine mehrere Talente und Trainer aus umliegenden Vereinen anwerben, während wir nur mit Trainern, Betreuern und Jugendlichen aus Finkenwerder spielen, ist das ein riesiger Erfolg für unseren Sport auf Finkenwerder. Daneben sind wir nach dem TV Fischbek der zweiterfolgreichste Verein im Hamburger Süden.
Als Anerkennung dieser und anderer Leistungen, für die natürlich auch zu einem großen Teil unsere Trainer und Betreuer gesorgt haben, wurde Anke für ihre langjährige ehrenamtliche und erfolgreiche Arbeit als Abteilungsleiterin vom HTTV geehrt. Vielen Dank für deine Arbeit, Anke! Wir wissen das wirklich zu schätzen und wissen auch, dass so etwas nicht selbstverständlich ist.

Rückblick 2017

Tischtennis ist unsere Leidenschaft.
Leider hat Tischtennis im Allgemeinen sehr schwer an dem Vorurteil zu leiden, dass „Tischtennis doch kein Sport ist“ und „man sich beim Tischtennis ja nicht bewegt“. Aber Tischtennis ist Sport! Es ist unser Sport! Es erfordert genauso Kondition, Koordination, Schnelligkeit und Reaktion wie viele andere Sportarten auch. Und das Wichtigste an unserem Sport ist die Fairness der Spieler und der Fans untereinander. Es gibt größtenteils weder unsportliche Kommentare noch unfaires Verhalten von Zuschauern.
Das Erfreuliche am Tischtennis im TuS Finkenwerder ist, dass wir glücklicherweise eine wachsende Zahl an Jugendlichen auf Finkenwerder für unseren Sport begeistern können. Damit entwickeln wir uns entgegengesetzt zum Trend dieser Sportart. Teilweise haben wir an unseren Trainingstagen eine Beteiligung von 25 oder mehr Spielern, die von unseren Trainern Liba, Michael und Horst, die bereits seit Jahren bzw. Jahrzehnten diese Aufgabe ausführen, betreut und trainiert werden. Unsere jüngsten sind dabei erst acht Jahre und wir haben ein Gleichgewicht zwischen Mädchen und Jungen bei uns.

TT - Abteilungsversammlung 2018

Wann:  am Mo. den 26.02.2018 um 19.00 Uhr
Wo:     Tennis Terrasse, Hein-Saß-Weg 43

Tagesordnungspunkte:

Finkenwerder Jüngsten-Cup Tischtennis

 

Am Sonntag den 19.02.2017 wollte ich als erste die Tür der Turnhalle der Aueschule aufschließen, da hat Kate, unsere fleißige Buffetmanagerin, schon auf mich gewartet. Wir waren noch nicht in der Halle, als schon die Nachwuchsspieler von HTB 65 ankamen. In der nächsten Stunde haben alle 37 TT-Spieler aus vier Hamburg-Süd Vereinen den Weg zu uns gefunden, sodass wir pünktlich um 9.30 Uhr mit der Begrüßung und der Spielsystemerklärung starten konnten. Die 20 (!) Tischtenniskinder vom TuS Finkenwerder waren in allen drei Konkurrenzen verteilt. (Mädchen, jüngere Jungen + ältere Jungen)