Vergleichskampf/Pressekonferenz

Berat Aciksari gegen Ömer Kaba (Meister der Türkei u. EM Teilnehmer)
Berat Aciksari gegen Ömer Kaba (Meister der Türkei u. EM Teilnehmer)

Die Jugendboxstaffel von Fenerbahce Istanbul, verstärkt durch Boxer aus Trabzon, kam zu einem Vergleichskampf nach Hamburg.

26.12.2009 Es war das Boxereignis des Jahres im neuen Zentrum der Amateure am Braamkamp. Eine Hamburger Nachwuchsstaffel traf auf eine türkische Jugendauswahl von Fenerbahce Istanbul und Trabzon. Selbst ein paar tausend Kilometer von zu Hause weg schienen die Jungen aus der Türkei in der Hansestadt Heimrecht zu genießen.
In der mit Stuhlreihen bestückten Sporthalle wurde die türkische Fahne geschwenkt und zu Beginn des Vergleichskampfs gab es die Nationalhymnen beider Länder zu hören. Nur als Berat Aciksari zwischen die Seile kletterte, da wurde für die meist türkischstämmigen Zuschauer wieder Finkenwerder zum Mittelpunkt. Jedenfalls übertönten die "Berat-Rufe" alles andere rund um den Ring.

In dem Vergleichskampf der Städte trat das Nachwuchstalent des TuS Finkenwerder gegen Ömer Kaba an, im Jugendkampf bis 64 Kilogramm. Dieser Ömer, ein kleiner Draufgänger aus Trabzon, der türkischen Großstadt am Schwarzen Meer, hatte von seinen 48 Kämpfen 34 siegreich beendet und war als türkischer Meister nach Hamburg gekommen. "Ich habe den Jungen von der Straße geholt", so hatte sein Trainer bei einem Empfang in Finkenwerder erzählt, "er war Schuhputzer." Dass Ömer Kaba aus Trabzon einer ist, der sich nach oben kämpfen will, bekam auch der viel größere Boxer aus Finkenwerder zu spüren. In der ersten Runde hatte Berat Aciksari sogar einen Purzelbaum im Ring geschlagen. Allerdings war er nicht durch die Fäuste seines Gegners zu Boden gegangen, er war gestolpert. Denn auch das Talent aus Finkenwerder ist in Hamburg kein Unbekannter. In seinen 51 Kämpfen hat er drei Hamburger Meistertitel geholt. Der Kampf der beiden war ausgezeichnet. Viele hielten ihn für den besten dieses Abends. Auch die Punktrichter mochten keinem der Jungen den Sieg zusprechen, entschieden auf Unentschieden. Eröffnet hatte den Vergleichkampf Yunus Öztürk vom TV Fischbek, der in der Gewichtsklasse bis 40 Kilo bei den Kadetten Batuhan Kilic aus Trabzon nach Punkten besiegte. Mahir Oral, Europameister der Profis, der seine Karriere beim TuS Finkenwerder begann, begrüßte besonders herzlich Okan Boz, ebenfalls türkischer Vizemeister. "Er kommt aus Elazig, der Geburtstadt meines Vaters", erzählte Ehrengast Mahir Oral, "in der Stadt haben sie nach meinem EM-Titel eine Straße nach mir benannt."

Den Vergleichkampf gewann der Hamburger Nachwuchs knapp mit 15:11 Punkten. Mecit Cetinkaya, Boxchef des TuS Finkenwerder, verabschiedete mit vielen Umarmungen die Gäste am Flughafen Fuhlsbüttel. Er hatte die sportliche Begegnung der Freundschaft in Hamburg organisiert.

Dienstag 22.12.2009 18:00 Uhr Pressekonferenz in der Geschäftsstelle TuS-Finkenwerder, mit den Gästen aus Fenerbahce Istanbul und Trabzon.

Teile diesen Beitrag

Weitere Einblicke in unser Vereinsleben

Jette im Kampf auf der Matte

Ju-Jutsu Fighting: Zwei Deutsche Meistertitel

Erneut waren unsere Sportler der Ju-Jutsu Abteilung vom TuS Finkenwerder erfolgreich. Über 550 Kämpfende sind bei den Deutschen Schülermeisterschaften 2024 in Nienburg vom 10. bis 12. Mai an den Start gegangen. Paul holt sich den Deutsche Meistertitel Am Samstag gingen Timur, in der Klasse U 16 bis 52 kg und Paul, U 16 +77 kg auf die Matte. Im Vergleich

Weiterlesen
Schild vor dem Eingang

WOW – was für ein Tag der offenen Tür 2024

Wir können es immer noch nicht glauben, was am 1. Mai 2024 auf unserer Tennisanlage passiert ist. Die Sonne schien, die Hüpfburg war aufgeblasen, der Waffelstand präpariert, die Trainer warteten auf den Courts, die Getränke waren kaltgestellt und chillige Musik erklang aus 2 großen Boxen über die Anlage. Man kann sagen: Es war angerichtet.  Tag der offenen Tür zieht Besuchende

Weiterlesen